Westerscheps „Dass es bei meiner Gesellenprüfung so gut lief, hätte ich nicht zu hoffen gewagt. Am Tag vor der Prüfung gab es nämlich Momente, in denen ich an meinem Können stark gezweifelt habe. Aber als ich mich dann in der Prüfung befand und ein kleines landschaftsgärtnerisches Gesamtwerk erstellen musste, lief alles super“, sagt Hendrik Blokker, frisch gebackener Landschaftsgärtner. Der junge Westerschepser war – wie berichtet – kürzlich bei der Freisprechungsfeier in Harpstedt (Landkreis Oldenburg), zu dem der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen (VGL) eingeladen hatte, mit der Gesamtnote 1,68 als bester Prüfling der Region geehrt worden. Ausgebildet wurde der 20-Jährige von der Westerschepser Firma Garten- und Landschaftsbau „Winnewupp“.

Der Beruf des Landschaftsgärtners sei anstrengend, aber sehr vielfältig und genau das gefalle ihm, berichtet Hendrik Blokker, der vor seiner Auszubildung bereits ein Schulpraktikum bei „Winnewupp“ absolvierte. „Ich mag es, jeden Tag draußen zu sein und jeden Tag etwas anderes zu tun“, so der 20-Jährige. Bei „Winnewupp“ bekam der Westerschepser das Rüstzeug dafür, nach Aufträgen und Beratungen von (Privat-)Kunden Gärten, Grün- und Freiflächen zu gestalten. Das Spektrum der Arbeiten reiche dabei vom Anlegen kompletter Gärten bis hin zu Einzel- oder Pflegearbeiten.

Hendrik Blokker lernte z.B., wie neue Gärten an Neubauten geplant und angelegt werden oder wie man Gartenteile durch neue gepflasterte Wege, neu bepflanzte Beete, Trockenmauern oder einen Bachlauf ein ganz anderes Gesicht bescheren kann. Er erfuhr, was bei der Umgestaltung von Terrassen, beim Bau von Holzdecks, (Schwimm-) Teichen oder Dachbegrünungen alles zu berücksichtigen ist und vieles mehr. So vielfältig wie die Arbeiten sei auch das Fachwissen, das man sich erarbeiten müsse. Gartengestaltung und Grünanlagenbau, Betriebswirtschaftslehre, technisches Know-how, Be- und Entwässerung, Botanik und Gartenpflege sowie Fachwissen über Böden, Steine und Holz gehörten u.a. dazu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei „Winnewupp“ werde, und auch das habe ihm sehr gefallen, sehr viel Wert auf ökologische Aspekte gelegt. Pflasterungen würden z.B. offenporig angelegt, man verzichte auf Spritzmittel, verwende unbehandelte Hölzer und biologisch gezogene Pflanzen.

Nach erfolgreicher Prüfung sind die Tage bei „Winnewupp“ gezählt. Ab September wird Hendrik Blokker, der ein begeisterter Hobbyfußballer ist und bei Hansa Friesoythe spielt, an den Berufsbildenden Schulen III in Oldenburg die Fachoberschule für Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie besuchen. Vielleicht wird sich noch ein Studium anschließen.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.