WESTERSTEDE Eine Fülle von Vorschlägen kamen am Donnerstagabend bei der Ideenbörse zum Städtewettbewerb „Entente Florale“ auf den Tisch. Dazu hatte die Stadtverwaltung Vertreter von Vereinen und weiteren Organisationen sowie interessierte Bürger eingeladen.

Im Verlauf der Veranstaltung hatten sich schon konkrete Projekte herauskristallisiert. „Wir freuen uns sehr über das rege Interesse“, betont Koordinator Paul Eckholt. Viele der vorgestellten Vorhaben würden zu einer nachhaltigen Verbesserung des Lebensumfeldes der Bevölkerung beitragen.

Positiv aufgenommen wurde ein Vorschlag der Ammerländer Wasseracht, wonach an den Brücken-Eckpfeilern bei den Bäken Bäume gepflanzt werden sollen – als „Baumtore“. Im Umweltbildungszentrum in Rostrup und in der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises werden gezielt Ferienpass-Aktionen zu Naturschutzthemen vorbereitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einem Pilotprojekt beteiligt sich Bienenparkbetreiber Carl-Wilhelm Düvel. Er will in Kooperation mit der Universität Oldenburg eine freie Grünfläche an der Goethestraße als artenreiche Kräuterwiese gestalten.

Eike Helmers plant in Zusammenarbeit mit den Junggärtnern die Anlage einer Sonnenuhr. An der Brakenhoffschule soll die Bepflanzung ausgeweitet werden. Dem Bau von Insektenhotels hat sich Erwin Hillebrand verschrieben und will sein Wissen an Schüler weitergeben. Bereits angelegt wurde ein Blühstreifen entlang der Draisinenstrecke.

Um die Vorbereitung einer Gartenlesung kümmert sich das Team der Stadtbücherei. Hier sollen außerdem Medien rund um den Bereich Garten ausgestellt werden. Beteiligen will sich auch die Kreisvolkshochschule mit eigenen Angeboten. Vom Erdbeerhof Warband kam die Idee eines Wettbewerbs, an dem sich die Eibenhorstschule und die Schule an der Goethestraße beteiligen. Gebaut werden Vogelscheuchen.

Das Thema Rhododendron verarbeiten die Künstlerinnen Belinda Berger (Keramik) und Annette Oltmanns (Filz) und stellen ihre Werke in einem für drei Monate angemieteten Geschäft an der Peterstraße aus.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.