ROSTRUP Mit der Frage, wie es für Schüler, Auszubildende und Studenten möglich ist, eine eigene, erste Wohnung in Bad Zwischenahn und Umgebung zu finanzieren, beschäftigt sich derzeit die Jugendinitiative „Junges Bad Zwischenahn“. Auf der Suche nach Antworten durchforstete Michael Cordes den Zwischenahner Wohnungsmarkt im Internet in Kleinanzeigen.

Teures Pflaster

Sein Ergebnis: Der Kurort ist doch eher ein teures Pflaster. Da es dem Team der Jugendinitiative jedoch „nicht objektiv genug erschien, nach Wohnungsangeboten zu googeln“, beschloss es, einen Fachmann um Rat zu bitten. Und so erläuterte der Zwischenahner Immobilien-Experte Lüder Kempermann am Mittwoch die Lage des örtlichen Wohnungsmarktes für Interessierte.

Er führte während des Treffens im Rostruper Gasthaus „Hanedan“ aus, dass der Wohnungsmarkt hier sehr stabil sei und von Zuziehenden im Alter ab 60 Jahren aufwärts dominiert werde. Die Chancen junger Menschen sieht er am ehesten in den Außenbereichen und in Altbau-Immobilien. Einzimmerwohnungen zur Miete zu finden, sei aber schwierig, da diese meistens als Ferienwohnungen dienen würden.

Augen offen halten

Bessere Chancen hätten Jugendlich, wenn sie sich mit ein oder zwei Freunden zu einer Wohngemeinschaft zusammenschließen würden. Man solle, so Kempermann, „immer die Augen offen halten und auch bereit sein, Eigeninitiative zu zeigen.“

„Junges Bad Zwischenahn“ möchte mit dieser und anderen Aktionen, das Augenmerk auf die Jugend richten, ihnen Denkanstöße geben und ihre Eigeninitiative fördern. „Wir werden für unsere Aktionen viel gelobt, aber Gesicht zeigen leider wenige“, sagt Stefanie Eilers. Angesichts solch informativer Veranstaltungen, könnte sich dies aber schon bald ändern.

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Lina Brunnée Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.