RASTEDE Menschen, „für die christliche Grundwerte selbstverständlich sind und denen es ein besonderes Bedürfnis ist, anderen zu helfen“, zeichnete Peter Kellermann-Schmidt, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Ammerland, am Freitagabend im Residenzhotel „Zum Zollhaus“ aus. Geehrt wurden:

Günter Böning aus Rastede: Er hat in Nethen den Boßelverein gegründet, sich im Vorstand engagiert, den Dorfplatz mitgebaut, im Skatclub führt er ebenso wie im Kegelverein die Kasse. „Auf ihn ist hundertprozentig Verlass“, so Laudator Dieter von Essen.

Friedrich-Wilhelm Henning aus Ocholt: Seit 40 Jahren ist er im Mitglied im Heimatverein Ocholt-Howiek, seit 1973 im Vorstand, er hat „Ocholt lädt ein“ ins Leben gerufen, ist Stadtführer in Westerstede, betreut die Plattdeutsch-Schule in der Hengstforder Mühle. „Er ist jederzeit für andere da“, so Laudator Markus Berg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Karl-Heinz Köne aus Rastede: Aktiv ist er in der Senioren-Union der CDU, engagiert sich im Rasteder Seniorenbeirat, hat eine Ausbildung zum Seniorentrainer absolviert, ist Wohnberater, leitet den VdK Hahn-Lehmden, gehört dem Behindertenbeirat des Kreises Ammerland an, leitet Malkurse für Senioren. „Du stehst mit dem Herzen für die Sache der Senioren“, so Laudator Adolf Marxfeld.

Ursel und Jürgen Dresel aus Bad Zwischenahn: Sie leitet seit fast 20 Jahren den Spinn- und Webkreis des Vereins für Heimatpflege, richtete dafür Räume im Museum Specken ein, reißt immer wieder die Mitglieder des Kreises mit. Und ihr Mann Jürgen ist stets zur Stelle, wenn es zu reparieren gibt. „Es ist ihr Bedürfnis, altes Handwerk nicht vergessen zu lassen“, so Laudatorin Almuth Neumann.

Ralf Bruns aus Rastede hat den Verein Wildtierauffangstation Rastede gegründet – und mit beispielhaftem Engagement dafür gesorgt, dass die Station eine Hofstelle in Hankhausen beziehen und Stationsleiter Klaus Meyer sein Hobby zum Beruf machen konnte. „Und auch jetzt von Zurücklehnen und Ausruhen keine Spur“, so Laudator Torsten Wilters.

Heike Wehmeier aus Edewecht engagiert sich seit vielen Jahren für den Schwimmsport und fördert als versierte Trainerin den Nachwuchs. „Unsere Gesellschaft lebt von den Menschen, die mehr tun als ihre Pflicht“, ist ihre Botschaft, so Laudator Daniel Ledesma-Kirchner.

Der Förderverein der Janosch-Grundschule Augustfehn I hilft finanziell und unbürokratisch, organisiert Spielzeug- und Bücherflohmärkte, verhandelt mit der Gemeinde. „Gemeinsam sind wir stark, lautet das Motto“, so Laudatorin Matina Berends.

Sabine Hoffmann aus Edewecht gründete den Verein „Tischlein deck dich“, leitet ihn als Vorsitzende. Die Einrichtung versorgt heute 35 Bedarfsgemeinschaften mit Lebensmitteln. „Ihrer Arbeit zolle ich meinen Respekt“, so Laudator Konrad Barth.

Helga Heeren aus Wiefelstede ist bei allen Aktivitäten im Senioren- und Pflegeheim „Am Mühlengrund“ in Metjendorf dabei, spendet Trost, hört zu. „Sie ist eine Stütze für die pflegebedürftigen Menschen“, so Laudator Jens Nacke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.