ROSTRUP ROSTRUP - Küchenschränke senken sich auf Knopfdruck ab, Backofen und Spülmaschine sind erhöht eingebaut, die Haustür öffnet sich automatisch, die Dusche ist ebenerdig und Türen verbreitert. Die Musterwohnung in der Henschelstraße in Rostrup hält viele Ideen für ein altersgerechtes und barrierefreies Wohnen bereit. „Vor einem Jahr wurden die Räume umgebaut, um Senioren und Behinderten Anregungen zu geben, wie sie den Alltag in ihren eigenen Wänden ohne größere Hindernisse bewältigen können“, sagt Jutta Kleinschmidt von der Koordinierungsstelle für Seniorenarbeit des Landkreises Ammerland.

Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Wohnberatern Karl Heinz Köne und Rudolf Meister zeigt sie, wie schon durch kleine Veränderungen in Wohnung oder Haus die Lebensqualität im Alter oder bei Behinderung erhöht werden kann und eine selbstständige Haushaltsführung möglich ist. „Ein einmaliges Projekt in der Region“, so Kleinschmidt.

Es sei möglich, schon mit kleinen Veränderungen Erleichterung zu schaffen, sagt Meister. Dabei sei der Sicherheitsaspekt nicht zu vernachlässigen, ergänzt Köne. Denn viele Unfälle würden beispielsweise durch zu hohe Türschwellen oder rutschige Badezimmer verursacht.

In Bad, Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer sowie im Eingangs- und Terrassenbereich wird gezeigt, wie eine altersgerechte und barrierefreie Gestaltung der Wohnung aussehen kann. In der Musterwohnung haben die Besucher die Möglichkeit, die ausgestellten Hilfsmittel selbst auszuprobieren.

„Das Angebot richtet sich an ältere Menschen, deren Angehörige, an Behinderte aber auch an professionelle Pflegekräfte“, sagt Kleinschmidt. Bislang hätten sich schon 50 Gruppen von den Wohnberatern informieren lassen, darunter Handwerker und Seniorenbeiräte. Und auch junge Bauherren würden die Wohnung besichtigen, um beim Eigenheim Ideen einfließen zu lassen. „Wir sind stolz darauf, dass die Beratung in der Musterwohnung so gut angenommen wird“, zeigen sich Karl Heinz Köne und Rudolf Muster erfreut.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.