Wiefelstede 2014 war ein gutes Geschäftsjahr für die Raiffeisenbank Oldenburg. Das erfuhren rund 200 Mitglieder und Gäste bei der Vertreterversammlung am Montagabend in Rabes Gasthof in Wiefelstede. Nach der Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Jan-Gerd Eilers richtete Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der 1047 Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken, einen Gruß per Videobotschaft an die Gäste. Gastredner Joey Kelly zeigte später in seinem Vortrag, wie man mit Willen, Zielen und Leidenschaft seinen Lebensweg bestreiten kann – sowohl als Sportler als auch als Unternehmer.

33 444 Kunden

Die Raiffeisenbank Oldenburg ist nach dem Prinzip einer Genossenschaftsbank organisiert und betreut 33 444 Privat- und Geschäftskunden – darunter 19 000 Mitglieder und Anteilseigner.

Die Stadt Oldenburg sowie die Gemeinden Bad Zwischenahn und Wiefelstede sind Kerngeschäftsgebiet. Dort ist die Raiffeisenbank mit einer Hauptstelle und fünf Geschäftsstellen vertreten.

Vorstandsmitglied Thorsten Schwengels berichtete über die sehr gute Entwicklung der Bank im Geschäftsjahr 2014. Die Genossenschaftsbanken in Deutschland hätten den bisherigen Rekord von 18 Millionen Mitgliedern einstellen können, äußerte Schwengels. „Diesen positiven Trend können wir in 2014 mit auch 19 000 Mitgliedern in Oldenburg feststellen“, sagte Schwengels und versprach den Mitgliedern für das Geschäftsjahr 2014 eine Dividende in Höhe von fünf Prozent (208 000 Euro).

Schwengels sprach auch von der regionalen Verwurzelung der Raiffeisenbanken im Oldenburger Land und ihrem kulturellen Engagement. „Die Marke genießt einen hohen Bekanntheitsgrad und großes Vertrauen. Dass das Geschäftsmodell erfolgreich ist, wird auch von den internationalen Rating-Agenturen bestätigt“, erklärte Schwengels.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Trotz globaler Krisen haben wir bessere Umsatzzahlen als im Vorjahr erwirtschaften können“, so Schwengels. Für 2015 strebt das Unternehmen ein solides Wachstum im Kundengeschäft und ein „auskömmliches“ Jahresergebnis an. Das Betriebsergebnis werde in 2015 aber voraussichtlich leicht rückläufig sein.

Vorstandsmitglied Heiko Frohnwieser bekam für den Jahresabschluss 2014 in Höhe von 4,5 Millionen Euro und dessen Verwendung ein einstimmiges Votum der Mitgliedervertreter. Axel Schwengels, Prüfungsdienstleiter der Genossenschaftsbanken, bestätigte, dass die Ertragslage der Raiffeisenbank Oldenburg gut sei. So konnten der Aufsichtsrat und der Vorstand einstimmig entlastet werden. Einstimmig in den Aufsichtsrat wiedergewählt wurden Dirk Boltes (Eversten), Jens Fischbeck (Wiefelstede) und Gerriet Gebken (Bad Zwischenahn). Der Wahlausschuss wurde reduziert auf zwei Aufsichtsratsmitglieder, ein Vorstandsmitglied und sechs Vertreter der Mitglieder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.