Apen Wilma und Hazel haben ein neues Zuhause. „Wir haben vom Nachbarn eine nicht mehr benötigte, aber gut erhaltene, sogar gedämmte Hundehütte aus Holz bekommen“, berichtet Jane Meyer von dem Quartier, das die beiden Enten beziehen sollen. Eine Teichwanne, die zwischenzeitlich bereits mit Wasser gefüllt und mit Pflanzen besetzt ist, habe man sich auch schon besorgt.

Die 19-Jährige, die eine Ausbildung zur Erzieherin macht, freut sich auf den „Familienzuwachs“, der nicht nur zwei Enten, sondern auch vier Hühner umfasst. „Für die vier Hühner verschiedener Rassen haben wir ein massives Kinderspielhaus mit Fenster und doppelflügeliger Tür als Grundausstattung gekauft.“ Erweitert wurde das Holzhaus um eine Leiter, einen weiteren Ausgang und im Inneren wurden über zwei Ebenen Äste verbaut: „Das ist ein Hühnerhäuschen, wie es im Buche steht“, erzählt Jane Meyer. „Die Tiere sollen artgerecht in einem schönen Naturparadies gehalten werden.“

Gekauft wurden die sechs Tiere am Wochenende bei der Ortsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Apen-Augustfehn. Die beiden Enten und vier Hühner dürfen sich im Garten von Familie Meyer auf ein langes Leben freuen: „Das sind unsere Freunde, sie werden nicht geschlachtet“, so Jane Meyer, die schon in der Kindheit ihre Liebe zum Geflügel entdeckte und inzwischen auch ihre 13-jährige Schwester Lisa begeistert hat. Mehr noch: Jane Meyer ist bei der Ausstellung in den Rassegeflügelzuchtverein Apen-Augustfehn eingetreten. „Die Naturverbundenheit von Jane und Lisa unterstütze ich sehr gerne“, so Mutter Insa, die dem Team des Rassegeflügelzuchtvereins Apen-Augustfehn ein großes Lob ausspricht: „Es ist eine nette Gemeinschaft.“

Die Schau, deklariert als „Gedächtnisschau“ zur Erinnerung an verstorbene Mitglieder, in der Halle der Firma van Rüschen, präsentierte 225 Tiere von 23 Ausstellern, darunter auch Jugendliche. Vorsitzender Ludger Bünnemeyer freute sich über das große Interesse aus der Bevölkerung und auch über die Aufnahme von neuen Mitgliedern. „Die ersten Besucher standen bereits eine halbe Stunde vor Öffnung an der Tür“, so der Vorsitzende. Auch der Tierverkauf sei sehr gut gelaufen, besonders große Hühner seien gefragt gewesen.

Drei Preisrichter hatten das Rassegeflügel bewertet und ermittelten folgende Sieger: Vereinsmeisterin wurde Larissa Stoyke mit Cayugaenten (573 Punkte) und Jugend-Vereinsmeister wurde Jannik Heese mit Zwerg New Hampshire (572 Punkte).

Weitere Sieger waren Daniel Gogolka (1. Leistungspreis Wassergeflügel – Französische Rouenenten, 571 Punkte), Johann Bödeker (1. Leistungspreis große Hühner – Sundheimer, 569 Punkte), Heinz von Ohlen (1. Leistungspreis Zwerghühner – Zwerg-Wyandotten, 573 Punkte), Gerold Renken (2. Leistungspreis Zwerghühner – Zwerg Orpington, 573 Punkte), Fynn Dierks (1. Leistungspreis Jugend – Amrocks, 568 Punkte), Marianne Bödeker (Frauenpreis 2018 – Holländische Zwerghühner, 571 Punkte), Mario Lange (Preis für die zehn besten Tiere eines Ausstellers – Verschiedene Rassen, 957 Punkte) und gleichfalls Pokalgewinner 2018 für die besten „1,1“ vorgemeldet auf Warzenenten, 193 Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.