+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
„Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ in Berlin fällt erneut aus

WESTERSTEDE Die Klinik für Neurologie am Westersteder Klinikzentrum wurde jetzt von der Deutschen Myasthenie Gesellschaft (DMG) als integriertes Myasthenie-Zentrum zertifiziert. Es ist das erste Myasthenie-Zentrum Norddeutschlands und das zweite deutschlandweit. „Das ist eine sehr erfreuliche Anerkennung unserer Arbeit“, freute sich Chefärzin Prof. Dr. med. Sylvia Kotterba. Sie sieht die langjährige und grundlegende Arbeit ihrer Klinik für Patienten mit der bestimmten Muskelschwäche Myasthenia gravis bestätigt. Jährlich werden hier etwa 50 Patienten mit diesem Krankheitsbild behandelt.

Die Klinik für Neurologie erfüllt die hohen Standards der DMG, das zeigte das umfangreiche Prüfungsverfahren. Die Kommission überzeugte dabei vor allem die starke Patienten-Orientierung, der hohe Pflegestandard und der fachübergreifende Austausch mit den weiteren Kompetenz-Zentren in der Klinik. „Wir sind angetan von der Fachkompetenz, dem Team und der häuslichen Atmosphäre in der Klinik und freuen uns, Ihnen die Urkunde überreichen zu können“, erklärte Bettina Schubert vom Vorstand der DMG bei der Übergabe, die sie gemeinsam mit dem Regionalleiter Oldenburg, Werner Riess, vornahm. Das Zertifikat gilt nun für die kommenden drei Jahre.

Myasthenie ist eine seltene und chronische Erkrankung der Kontaktstelle zwischen Nerv und Muskel. Dabei können verschiedene Symptome auftreten: starke Müdigkeit und Erschöpfung, die Muskelkraft lässt nach, Augen schließen sich, das Atmen fällt schwer, Schluckbeschwerden, Alltägliches wird zur Belastung. „Nur durch ein individuelles Behandlungskonzept kann für den Patienten eine hohe Lebensqualität zurückerlangt werden“, betont Kotterba. „Unsere Klinik, die bereits als Deutsches Muskelzentrum zertifiziert ist, kann sich dank des Zertifikats als Myasthenie-Zentrum nun verstärkt um die Fortbildung niedergelassener Ärzte über unsere Region hinaus auf diesem Gebiet einsetzen und Forschungsprojekte anschieben und begleiten.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfreut zeigte sich der Medizinische Geschäftsführer der Ammerland-Klinik, Dr. med. Michael Wuttke: „Mit der Bildung spezialisierter medizinischer Kompetenzzentren an der Ammerland-Klinik sichern wir die hohe Qualität der medizinischen Versorgung unserer Patienten. Hier wird interdisziplinär zusammengearbeitet und das Expertenwissen zur optimalen Behandlung eingesetzt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.