Statistik
Öff, Muh, Kikeriki: Diese Tiere leben hier

Mit diesen Fragen – und Antworten – kann man beim nächsten Grillabend punkten. Denn wer weiß schon, wie viele Nutztiere es im Ammerland gibt?

Bild: dpa
Sind auch im Ammerland weit verbreitete Nutztiere: SchweineBild: dpa
Bild:
Ammerland ist Milchviehland: Mehr als 87 000 Rinder leben hier.Bild:
Bild:
Nutztier Nummer eins im Ammerland: Geflügel wie der Hahn.Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Ammerland Fangen wir mal ganz allgemein an. Rund 123.000 Menschen leben im Ammerland. Damit sind wir in der Minderheit. Auf jeden von uns kommen im Schnitt 7,6 Nutztiere. Pferde werden in dieser Statistik auch erfasst, Hunde, Katzen und Kanarienvögel aber nicht.

Pferde spielen für viele Menschen gerade eine ganz besondere Rolle. In Rastede lief das Landesturnier. Damit dürfte der Pferdeanteil in den vergangenen Tagen etwas höher liegen. Offiziell gemeldet sind im Ammerland aber 4723 Pferde. Das bedeutet: Rein statistisch kommen 26 Ammerländer auf ein Pferd.

Das sieht bei den Rindern schon anders aus 87 204 gibt es, die meisten davon sind Milchkühe. Übertroffen wird ihre Anzahl noch von den Puten – hier hat der Landkreis 155 000 erfasst. Eindeutiger Spitzenreiter sind aber die Hühner. 576 000 wurden erfasst. Sie teilen aber zum großen Teil das Schicksal der Puten: Kaum sind sie statistisch dokumentiert, da werden sie auch schon geschlachtet.

Da haben es die 2484 Schafe und 298 Ziegen besser. Ihr Leben dauert deutlich länger. Und viele der 1029 Gänse und 11 891 Enten landen erst rund um Weihnachten auf dem Teller. Außerdem gibt es noch 41 733 Tiere in der Rubrik „sonstiges Geflügel“. Sie werden im Gegensatz zu den meisten anderen Nutztieren aber von Hobbyzüchtern gehegt und gepflegt.

Stellt sich zum Schluss die Frage, ob es im Land des Ammerländer Schinkens, Pinkel und Kassler mehr Schweine als Rinder gibt. Tippen Sie mal die Zahl.

Die Auflösung des Rätsels finden sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren