WESTERSTEDE WESTERSTEDE - Sonnigen Zeiten blickt der Verein „Westerstede Solar“ entgegen. Wie berichtet, plant der Verein zur Stromerzeugung die Errichtung einer Photovoltaik-Bürgergemeinschaftsanlage auf dem Dach der Schule an der Goethestraße. Die vor rund einem Jahr gegründete Organisation wurde nun von „Regio Solar“, einer Initiative des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbandes Solarindustrie, aus 100 Bewerbern für die Kampagne „Wärme von der Sonne“ ausgewählt. Das berichteten Vorstandsmitgliederer des Vereins in einem NWZ-Gespräch. Neben einer kleinen finanziellen Förderung werde Material bereit gestellt, um für die Nutzung von Sonnenergie zu werben.

In den nächsten Monaten sind diverse Aktionen geplant. So organisieren die Mitglieder am 8. Mai einen „Tag der offenen Solaranlage“. Wie bei Gartentagen sollen Interessierte sich in Privathaushalten über diese Technik informieren können und über Erfahrungen sprechen. Am 19. Mai ist außerdem in Zusammenarbeit mit Schulen eine Informationsveranstaltungmit Fachvortrag im Dannemann-Forum geplant. Als Referent zu Gast ist der Klimaforscher Dr.-Ing. Manfred Fischedick. Höhepunkt soll eine Solarmesse sein, die vom 3. bis 5. Juni parallel zum Stadtfest läuft. In Kooperation mit der EWE und weiteren Firmen soll Solartechnik vorgestellt werden. Verlost wird eine Solaranlage.

Schon jetzt werden im Verein die Adressen von Bürgern zusammengetragen, die Solarenergie nutzen. Ziel ist der Aufstieg in die „Solarbundesliga“, eine Rangliste, bei der es auf die Zahl der angeschlossenen Haushalte ankommt. Kontakt und Info unter 04488/2692 (Jochen Gertjejanssen) oder 04488/55130 (Paul Eckholt). Dass es stetig mehr werden, hoffen die Vereinsmitglieder. „Immerhin kann man rund ein Drittel des Wärmebedarfs in einem Privathaushalt durch die Sonne ersetzen“, gibt Gertjejanssen seine Erfahrungen wieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterstützt wird der Verein von verschiedenen Ammerländer Organisationen. Bürgermeister Klaus Groß freute sich ebenfalls über die Anerkennung des noch jungen Vereins. „Solche Initiativen sind auch vor dem Hintergrund des Stadtmarketing-Prozesses wichtig“, unterstrich er seine Ansicht. Mehr Infos unter

www.westerstede-solar.de

www.waerme-von-der-sonne.de

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.