Metjendorf /Heidkamp /Ofenerfeld Ortsbürgervereinsvorsitzender Theo Gerdes sagte es am Mittwochabend in Köhnckes Hotel in Metjendorf deutlich: „Wenn sich die Personalsituation nicht ändert und der Nachwuchs im Ortsbürgerverein ausbleibt, dann werden wir viele Aktivitäten nicht mehr anbieten und durchführen können.“

Regelmäßiges im OBV

Monatlich bietet der Ortsbürgerverein Metjendorf-Heidkamp-Ofenerfeld öffentliche Sitzungen im Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld an – jeweils um 20 Uhr am letzten Dienstag im Monat (bis auf Juli und Dezember). Dort werden alle Aktivitäten und Veranstaltungen besprochen und organisiert, rief Vorsitzender Theo Gerdes auch die jüngeren Einwohner der Ortschaften auf, sich dort ein Bild von der Arbeit im Verein zu machen. Die nächste Sitzung ist am Dienstag, 29. Januar, um 20 Uhr.

„Platt snacken mit Helma“ heißt es an jedem 2. Dienstag im Monat (bis auf Januar und Februar) ab 15 Uhr ebenfalls im Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld. Helma Neumann lädt dabei in gemütlicher Atmosphäre bei Tee und Gebäck zum Klönschnack und zum Hören plattdeutscher Geschichten ein. Die nächste Veranstaltung ist am Dienstag, 12. März, ab 15 Uhr im Heinrich-Kunst-Haus.

  Mehr Infos gibt es unter www.obv-metjendorf-heidkamp-ofenerfeld.de

Immer weniger Mitglieder des Ortsbürgervereins Metjendorf-Heidkamp-Ofenerfeld engagierten sich aktiv, stellten sich als Helfer, Unterstützer oder aktive Mitstreiter zur Verfügung, sagte Gerdes und begründete bei der Jahreshauptversammlung vor etwa 50 der insgesamt 335 Mitglieder so auch die Tatsache, dass der Vorstand im vergangenen Jahr viele Probleme vor Ort nicht hatte abarbeiten können. Die aktiven Mitglieder seien im vergangenen Jahr wieder bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gegangen und hätten ein gutes Jahrespensum absolviert, machte Gerdes deutlich, dass es so auf Dauer nicht weitergehen könne. Die Mitglieder honorierten dennoch die Vorstandsarbeit und bestätigten den Vorsitzenden Theo Gerdes, Kassenführer Wilfried Höller und Schriftführer Michael Kirch einstimmig im Amt und schufen auch per Satzungsänderung ein neues Vorstandsamt – das des Materialwartes. Hans-Hermann Schröder wird es übernehmen.

Gerdes erinnerte im Jahresrückblick nochmals an die Einweihung des „Ole Karkpadd“ am 15. April, jener Rad- und Fußwegverbindung über den ehemaligen Oldenburger Fliegerhorst von Metjendorf nach Ofen, die durch den Fliegerhorstbetrieb mehr als 60 Jahre lang gekappt gewesen war. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung war die Verbindung feierlich eingeweiht worden (die NWZ  berichtete ausführlich) – ein Höhepunkt des Veranstaltungsjahres, wie Gerdes betonte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Veranstaltungskalender der örtlichen Vereine für 2013 war im November koordiniert worden. Er hat mittlerweile eine Auflage von mehr als 3000 Exemplaren und kann nun auch im Internet angesehen werden – www. obv-metjendorf-heidkamp-ofenerfeld.de. Neben den regelmäßigen Veranstaltungen (siehe Infokasten) kündigt der Verein den 11. Metjendorfer Nikolausmarkt für den 8. Dezember 2013 an. Auch am Ferienpass wird sich der Verein in diesem Jahr wieder beteiligen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.