Nachdem Ende November Bernd Voss vom „Hotel Voss“ in Westerstede und Peter Lehner, Küchenchef im „Hansens Haus am Meer“ in Bad Zwischenahn, mit den Auszubildenden beider Betriebe ganze Rehe ausgelöst hatten (die NWZ  berichtete), ging es nun an die Weiterverarbeitung. Es wurden Suppen und Soßen gekocht, Brühe geklärt und vieles mehr. „Dies ist wieder ein großer Schritt für eine erfolgreiche Prüfung“, sagte Lehner. Im Februar geht es dann weiter im Rahmen des Workshops „Kochen ist Leidenschaft“. Dann wird das Thema versüßt unter dem Motto „Alles um das Dessert“ – dann wieder in Westerstede. Und auch der richtige Umgang mit Fisch will gelernt sein. Daher wollen Voss und Lehner diesem Thema eine weitere Schulungseinheit widmen. Beide Betriebe bieten ihren Auszubildenden gemeinsam Workshops an, in denen sie Grundlagen lernen können, die heute längst vom allgemeinen Ausbildungsplan verschwunden sind oder für die sich einfach niemand mehr Zeit nimmt.

Das neue Jahr hat zwar gerade erst begonnen. Doch die vielen Fans vom Park der Gärten haben die neue Saison schon fest im Blick. Der Park öffnet wieder täglich ab 16. April, und mit 178 Tagen ist die Saison so lange wie nie. Schon zuvor ist zur „Winterblüte im Park“ am 14. Februar und zu den „Frühlingsboten im Park“ (über Ostern vom 25. bis 28. März) geöffnet. Auch das Interesse an Jahreskarten hält weiter an, bereits jetzt wurde die 3333. Jahreskarte verkauft. Im Vorjahr waren es zur gleichen Zeit knapp 3000. Das Glück, der Käufer mit der „Schnapszahl“ zu sein, hatte diesmal Peter Weischede aus Ohrwege. Von Park-Geschäftsführer Christian Wandscher erhielt er neben der Jahreskarte auch noch einem Gutschein über einen Wohlfühltag für zwei Personen im Bad Zwischenahner Wellenhallenbad samt Saunatuch, beides von der Bad Zwischenahner Touristik GmbH zur Verfügung gestellt. Peter Weischede nutzt seine persönliche Jahreskarte, wie er sagt, „intensiv und regelmäßig“. Im vergangenen Jahr hatte er mit der Jahreskarte einmal ausgesetzt und es, wie er sagt, „sehr bedauert“, da er doch insgesamt so oft im Park war, dass sich der Jahreskartenkauf gelohnt hätte.

Beim Absatz an Jahreskarten verzeichnet der Park stetig steigende Zahlen. Mit insgesamt 4130 verkauften Jahreskarten erreichte der Park 2015 einen neuen Rekord an Dauergästen. Im Jahr zuvor waren es noch 4000.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in diesem Jahr war die IPM (Internationale Pflanzenmesse) wieder ein Anziehungspunkt für Gartenbaubetriebe aus aller Welt. Auch zahlreiche Ammerländer Baumschulen haben in Essen ihre Leistungsfähigkeit demonstriert. Davon überzeugten sich auch die Bürgermeister der Gemeinden Bad Zwischenahn und Edewecht, Dr. Arno Schilling und Petra Lausch, und verschafften sich einen Überblick über die mit großer internationaler Beteiligung ausgerichtete Messe. Jan-Dieter Bruns, Inhaber von Bruns Pflanzen, begrüßte beide auf seinem Messestand und freute sich über deren großes Interesse an der Messe. Auch Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß informierte sich in Essen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.