Der Heimatverein „Ver­gnögde Goodheit“ Westerscheps verabschiedete jetzt das bisherige Hauswartehepaar Herbert und Irmtraud Kieler. Aus gesundheitlichen Gründen hätten sich beide schweren Herzens für die Beendigung ihrer erfolgreichen Tätigkeit auf dem Museumsgelände „Wurnbarg“ entschieden, heißt es dazu in einer Mitteilung des Vereins.

Bei einer erweiterten Vorstandssitzung, bei der es um die Vorbereitungen der „Groode ammerschen Arntefier“ Anfang September gingt, bedankte sich Vereinsvorsitzender Jan-Dirk Meirose im Namen aller Vereinsmitglieder für das Engagement der Kielers. Er wünschte dem Paar alles Gute und gab seiner Hoffnung Ausdruck, das beide weiterhin gute Kontakte zum Verein pflegten.

Als Nachfolger, die ab sofort für die Pflege der Gebäude und des Geländes an der Wittenberger Straße 14 verantwortlich sind, stellte Meirose Gisela und Günter Rank vor. Sie sind auch für die Abwicklung von Veranstaltungen und Feiern auf dem Gelände des Heimatvereins zuständig. Termine können mit ihnen unter Telefon   04405/6965 abgesprochen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kyffhäuserkameradschaft Jeddeloh II/Ostland unternahm jetzt ihre sommerliche Fahrradtour. Der Ausflug endete in Jeddeloh II bei der Schießhalle am Langendamm mit einem gemütlichen Beisammensein, in dessen Verlauf langjährige Mitglieder geehrt und das neue Königshaus proklamiert wurde.

Für 40-jährige Zugehörigkeit zur Kameradschaft wurden Willi Spahl, Walter Schulz und Klaus Blancke ausgezeichnet. Das neue Königshaus besteht aus König Walter Albrecht und seinen Adjutanten Martin Albrecht und Werner Blancke. Bei den Frauen regiert Königin Dörte Albrecht, ihre Hofdamen sind Anja Schmidt und Petra Blancke. Der neue Jugendkönig heißt Leon Poggenburg, er wird von seinen Rittern Malte Prull und Marvin Marquardt unterstützt.

Doch bevor Mitglieder geehrt und das Königshaus proklamiert wurde , war man in Westerholt zu Gast. Dort besuchten die Kyffhäuser das Ziegelmuseum. Nach dem Kaffeetrinken erfuhr man bei einer Führung viel Wissenswertes über die schwere Arbeit in der Ziegelproduktion und den Einsatz der Mitarbeiter am Hoffmannschen Ringofen, der zu effizientesten Brennöfen von 1860 bis 1960 zählte. Anschließend wurde noch der 1908 errichtete Melkbock besichtigt, der es den Milchwagenfahrern erleichterte, die 23 Kilogramm schweren Milchkannen vom Milchbock auf den Ackerwagen hinüberzuheben.

Der Ferienhof Oltmer in Osterscheps wurde vom Naturschutzbund (Nabu) Deutschland aussgezeichnet. Edith Oltmer konnte die Dankesplakette „Schwalben willkommen“, eine Urkunde und eine Nisthilfe für Schwalben entgegennehmen. Auf dem Ferienhof, so heißt es von Seiten des Nabu, fühlten sich neben Mehlschwalben auch Rauchschwalben wohl. Das Projekt „Schwalben willkommen in Niedersachsen“, das von der Bingo-Umweltstiftung gefördert wird, laufe das dritte Jahr. Ausgezeichnet würden Hausbesitzer aus, die Schwalben ein Zuhause gäben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.