Der Gedenkkreis Wehnen arbeitet in seiner Gedenkstätte auf dem Gelände der Karl-Jaspers-Klinik die Geschichte von Patienten auf, die während der Zeit des Nationalsozialismus in der damaligen Heil- und Pflegeanstalt ermordet wurden. Vor 15 Jahren wurde die Gedenkstätte eröffnet und ein Teil der Einrichtung ist mittlerweile verschlissen. Da kam eine Spende der Erwin-Roeske-Stiftung gerade recht.

3000 Euro übergaben deren Vorstände Helmut Hülsmann, Frank Martin und Claus Ribken jetzt an die Gedenkkreis-Vorsitzende Miriam Ahrenholz und Ingo Harms vom Wissenschaftlichen Beirat des Gedenkkreises. Das Geld soll eingesetzt werden, um den Fußboden in der Gedenkstätte zu erneuern. Auslöser der Spende war ein NWZ-Bericht, nach dem die Vorstände der Roeske-Stiftung Kontakt zum Gedenkkreis aufgenommen und Unterstützung angeboten hatten.

Vor zwei Jahren feierte der Ambulante Hospizdienst Ammerland sein 20-jähriges Bestehen. Der Verein begleitet im gesamten Ammerland schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige und trauernde Menschen zu Hause, im Heim, im Krankenhaus und im Hospiz. Um die Verwurzelung in allen Ammerlandgemeinden zu symbolisieren, pflanzte der Verein bereits in Westerstede und Wiefelstede bereits jeweils einen Baum mit entsprechender Beschriftung, der von einer hiesigen Baumschule gestiftet wurde. Jetzt ziert eine Mahagoni-Kirsche auch den Bad Zwischenahner Kurpark in der Nähe des Kräutergartens. Weitere Pflanzaktionen sind für Apen, Edewecht und Rastede geplant. Ulrich Schwalfenberg, Gerda Elsen-Dieckmann, Dagmar Siekmann und Annegrete Petershagen vom Hospizdienst übergaben den Baum am Mittwoch im Beisein von Bürgermeister Arno Schilling und Karl-Heinz Bischoff von der Gemeindeverwaltung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn der Sitz des Vereins in Westerstede liege, kämen die Ehrenamtlichen aus allen Gemeinden im Ammerland, so Schwalfenberg. Er betonte die tiefe Verwurzelung des Vereins mit Bad Zwischenahn, wo ebenfalls schon seit vielen Jahren Ehrenamtliche den Verein unterstützen. „Der Ambulante Hospizdienst leistet für alle Bürgerinnen und Bürger im Ammerland eine wichtige und wertvolle Arbeit. Mit dieser Baumpflanzung wollen wir das Engagement würdigen und für die Öffentlichkeit bekannter machen“, sagte Arno Schilling zu der Bereicherung für den Kurpark.

Über viele Besucher bei der Mitgliederversammlung der Senioren Union Ammerland freute sich deren Vorsitzende Heidi Exner. Neben Landrat Jörg Bensberg, dem Landtagsabgeordneten Jens Nacke und dem Bundestagsmitglied Stephan Albani war auch der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Joscha Buchweitz in den Ohrweger Krug gekommen. Mit der Jugendorganisation der CDU wollen die Senioren künftig verstärkt inhaltlich zusammenarbeiten. Die unschätzbare Lebenserfahrung der älteren und die Motivation der gut ausgebildeten jungen Leute sei einer hervorragende Ergänzung, so Exner. Konkrete Gespräche sollen im Herbst stattfinden.

Die Abgeordneten und der Landrat berichteten von aktuellen Entwicklungen und Beschlüssen im Ammerland, in Niedersachsen und in der Bundespolitik. Und auch Exner fasste die Entwicklungen im Kreisverband Ammerland zusammen. Mit 1091 Mitgliedern ist dieser einer der drei stärksten Kreisverbände der Senioren Union in Deutschland, so Exner, die auch Landesvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU-Senioren ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.