Wiefelstede Noch Anfang des Jahres hatte die SPD-Fraktion im Wiefelsteder Gemeinderat die Neuaufstellung eines neuen Flächennutzungsplanes beantragt. Dann kam Corona. Und es war absehbar, dass das ein Loch in die Gemeindekasse reißen wird. Insofern rückte die SPD von ihrem ursprünglichen Antrag ab. Schließlich hätte die Neuaufstellung des Planes durch das Planungsbüro NWP rund 300 000 Euro gekostet. „Das wäre in diesen Zeiten nicht darstellbar gewesen“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Jörg Weden im Bau- und Umweltausschuss.

Zudem hatte Diedrich Janssen vom Planungsbüro NWP in einer Sitzung des Gremiums im Frühjahr dargelegt, dass die Neuaufstellung eines Flächennutzungsplanes für die Gemeinde Wiefelstede nicht notwendig sei, da keine grundlegende Neuausrichtung der Planungen der vergangenen Jahre vorgenommen werden soll.

Insofern hat man sich nun auf ein Gemeinde-Entwicklungskonzept geeinigt. Das komme einem Flächennutzungsplan nahe, sei aber bei der Entwicklung nicht so aufwendig und insofern billiger. „Das kostet am Ende zwischen 70 000 und 80 000 Euro“, weiß Weden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einem ersten Schritt soll der vorhandene Flächennutzungsplan von 1989 digitalisiert werden. Die weiteren Schritte bis zur Erstellung eines neuen Gemeinde-Entwicklungskonzepts sollen nach den entsprechenden Erfordernissen und der Haushaltslage erfolgen, beschloss der Bau- und Umweltausschuss in seiner jüngsten Sitzung.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.