Westerstede Sie blieb kaum länger als früher die Wehrpflicht dauerte: Nach nur 18 Monaten tauscht Oberstarzt Dr. Lale Bartoschek ihr Chefarztbüro im Westersteder Bundeswehrkrankenhaus mit einem Posten als Referatsleiterin im Verteidigungsministerium. Dort wird die Berufssoldatin für die Personalgewinnung der Bundeswehr zuständig sein. „Ich habe mich im Ammerland unheimlich wohl gefühlt“, sagt sie.

Für die 43-jährige Ärztin ist der Wechsel nach Berlin der nächste Schritt auf der Karriereleiter zum General. Im Verteidigungsministerium folgt sie übrigens auf ihre Vorgängerin Dr. Nicole Schilling.

Einen Nachfolger für Bartoschek gibt es auch schon. Oberstarzt Dr. Matthias Grüne kommt aus dem Kommando Sanitätsdienst in Koblenz. Er ist dann der sechste Chef im 2008 neu aufgestellten Bundeswehrkrankenhaus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das hat sich in zehn Jahren nicht nur in militärischen Kreisen einen ausgezeichneten Ruf erworben. Bundesweit ist die Kooperation einer zivilen Klinik mit der Bundeswehr einmalig. Zunächst kritisch beäugt, ist das Westersteder Modell längst eine Erfolgsgeschichte. „Wir haben hier eine gelebte Kooperation, von der Bundeswehr und zivile Patienten profitieren“, meint auch die scheidende Chefärztin. Von der Notaufnahme bis zum OP-Saal arbeiten Militär und zivile Medizin eng verzahnt zusammen. Weshalb Westerstede mittlerweile ein Versorger weit über die Grenzen des Ammerlandes hinaus ist.

Zum Abschied bekommt Bartoschek noch ein besonderes Geschenk. Der feierliche Übergabeappell findet am 26. März öffentlich um 13.30 Uhr auf dem Marktplatz statt.

Jasper Rittner Redaktionsleitung / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.