VRESCHEN-BOKEL Kompetent, engagiert, gradlinig, offen, zielorientiert, stets zugegen: viele positive Attribute für Gemeindebrandmeister Manfred Weiß, der am Freitagabend aus seinem Amt verabschiedet wurde. Zum „Stabwechsel“ begrüßte Bürgermeister Hans-Otto Ulken im Gasthof Scheppner viele Feuerwehrkameraden, Ortsbrandmeister und stellvertretende Ortsbrandmeister der Gemeinde Apen, Gemeindebrandmeister und Stadtbrandmeister des Ammerlandes sowie zahlreiche Ehrengäste.

„Gemeindebrandmeister wird man nicht ohne Vorgeschichte“, ging Bürgermeister Ulken auf den Werdegang von Weiß ein. Der 61-Jährige trat 1978 in die Ortsfeuerwehr Bokel-Augustfehn ein, war von 1982 bis 1989 Jugendfeuerwehrwart und ab 1993 sieben Jahre stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr in Bokel-Augustfehn. 2000 übernahm Manfred Weiß die Funktion des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters und ein Jahr später noch das Amt des Ortsbrandmeisters seiner Wehr. Beide Ämter hatte er bis zum 30. April 2005 inne, am 1. Mai 2005 wurde er zum Gemeindebrandmeister ernannt. „Ganz maßgeblich stammt aus deiner Feder unter Mitwirkung des damaligen stellvertretenden Gemeindebrandmeisters Ralf Hasselder das Feuerwehrkonzept der Gemeinde Apen, welches nach Umsetzung nachhaltig zur Kostendämpfung beitragen wird“, stellte Ulken heraus.

Kreisbrandmeister Johann Westendorf lobte Manfred Weiß unter anderem für sein gutes kameradschaftliches Verhalten und zeichnete ihn mit der silbernen Verdienstmedaille aus und überreichte ihm den St. Florian, heiliger Schutzpatron der Feuerwehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Nachfolger von Manfred Weiß wurde Hartmut Bollen, bereits einstimmig vom Gemeinderat gewählt, zum neuen Gemeindebrandmeister ernannt. Zuvor wurde er aus seinem Amt als stellvertretender Gemeindebrandmeister entlassen. Westendorf wünschte dem 42-jährigen eine glückliche Hand und dass die Zufriedenheit weiter gewährleistet sei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.