Zustellung der NWZ verzögert sich – ePaper freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Probleme Im Druckhaus
Zustellung der NWZ verzögert sich – ePaper freigeschaltet

Rastede Die Verkehrssituation am Bahnübergang Raiffeisenstraße in Rastede steht in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bau, Planung, Umwelt und Straßen auf der Tagesordnung. Das Gremium tagt am Montag, 28. Oktober, ab 16 Uhr im Rathaus in Rastede, Sophienstraße 27.

Hintergrund: Anfang September hatte sich erneut der Straßenverkehrsausschuss des Ammerländer Kreistages mit dem Bahnübergang und der Verkehrssituation beschäftigt. Die Kreisverwaltung machte deutlich, dass eine Umgehungsstraße als Vorzugsvariante betrachtet werde, ein Tunnel am Bahnübergang hingegen rechtlich als nicht umsetzbar angesehen werde. Der Gemeinde Rastede sei deutlich zu machen, dass von dort die Nordwest-Umfahrung unterstützt werden müsse. Sonst werde der Landkreis die Planungen zur Beseitigung des Bahnüberganges einstellen.

Bisher war in Rastede allerdings eine Unterführung am Bahnübergang Raiffeisenstraße favorisiert worden. Jetzt müssen Verwaltung und Politik Stellung zur neuen Situation beziehen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.