RASTEDE Nach jahrelangem Leerstand kehrt in die ehemalige Kleeblatt-Klinik wieder Leben ein: Der AWo-Bezirksverband Weser-Ems lädt alle Interessierten für diesen Sonnabend, 15. Januar, von 14 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in die „Wohnanlage und Kompetenzzentrum am Mühlenhof“ an der Mühlenstraße 80 in Rastede ein.

Die AWo will der Öffentlichkeit alle Räumlichkeiten zeigen und kündigt ein attraktives Rahmenprogramm für Jung und Alt an. Angeboten werden unter anderem Kinderschminken und Kinderbeschäftigung durch das Jugendwerk der AWo, ein Auftritt der Oldenburger Klinik-Clowns (14 bis 15 Uhr) sowie Live-Musik. Die Artec Ammerland, die ebenfalls ihr Büro in dem Kompetenzzentrum bezogen hat und die Küche des Komplexes betreiben wird, kümmert sich um Kaffee und Kuchen.

Auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren sich die Dienstleistungen der AWo wie zum Beispiel die Pflegenotaufnahme, die Beratungsstelle für das Freiwillige Soziale Jahr, der Eltern-Service und viele mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Höhepunkt des Nachmittages wird ab 15.30 Uhr der Auftritt der drei Wackeltenöre sein, die erstaunlich biegsam die Gäste unterhalten wollen.

Wie berichtet, hatte der Bezirksverband die ehemalige Kleeblatt-Klinik im Juli 2010 erworben. In den vergangenen Monaten waren zunächst die Außenanlage wieder auf Vordermann gebracht und einige Umbauten vorgenommen worden.

Im Oktober zog die gesamte EDV-Abteilung des AWo-Bezirksverbandes vom oldenburgischen Elisabeth-Frerichs-Haus in das Kompetenzzentrum nach Rastede. Im November folgten die Beratungsstelle für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und die Verwaltungsstelle für den Zivildienst und das Betriebliche Gesundheitsmanagement.

Im Dezember nahm der Integrationsfachdienst (IFD) aus Oldenburg seine Büroräume in Beschlag. Zum 1. Februar werden die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnheimes für Menschen mit seelischer Behinderung „Grünes Haus“ (bislang an der Mühlenstraße 47) einziehen.

Bereits ab 11.30 Uhr ist am Sonnabend ein offizieller Empfang geplant: In Anwesenheit von Rastedes Bürgermeister Dieter Decker, des Sozialdezernenten des Landkreises Ammerland und weiterer geladener Gäste aus Politik, Verwaltung und gemeindlichem Leben wird der Vorsitzende des AWo-Bezirksverbandes Weser-Ems, Dr. Harald Groth, die Einrichtung an Thomas Elsner, Geschäftsführer der AWo-Trialog Weser-Ems, übergeben.

Die AWo-Trialog ist eine Tochtergesellschaft des AWo-Bezirksverbandes, der auch das Wohnheim „Grünes Haus“ angehört.

Einstimmig hat der Bauausschuss die Änderung des Bebauungsplanes eingeleitet. Diese ist erforderlich, um es dem AWo-Bezirksverband zu ermöglichen, in der ehemaligen Kleeblatt-Klinik Menschen mit seelischer Behinderung in Wohngruppen unterzubringen. Gleichzeitig soll gesetzlich festgelegt sein, dass in dem Gebäude eine Beratungseinrichtung geschaffen werden kann und Teile der Verwaltung untergebracht werden können. Der end­­gültige Beschluss soll in der Ratssitzung im April gefasst werden.

Parteiübergreifend hatte sich die Politik im Bauausschuss für die Planungen des AWo-Bezirksverbandes ausgesprochen. Dieter von Essen (CDU) sprach von einer Aufwertung des Geländes. Rüdiger Kramer (SPD) freute sich über die „vernünftige Nachnutzung“. Gerd Langhorst (Grüne) begrüßte die Planung, da sich mithin eine energetische und technische Sanierung des Gebäudes ergebe.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.