Ammerland Große Freude im Ammerland: Auch Westerstede, Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Rastede, Wiefelstede sowie der Landkreis, deren Vertreter zumeist aus der NWZ  von der „Finanzspritze“ erfuhren, sollen Geld für Investitionen aus dem Sondervermögen des Bundes erhalten. Das hat die Niedersächsische Landesregierung beschlossen.

Edewecht erhält einen Investitionszuschuss von 239 977 Euro und muss dazu einen Eigenanteil von 23 944 Euro aufbringen. „Wir freuen uns über dieses zusätzliche Geld“, sagte Rolf Torkel, Allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin. Anhand der Prioritätenliste, die es in Edewecht für Investitionen gäbe, würden die Gremien entscheiden, wie man das Geld verwende.

Überrascht und erfreut reagierte in Westerstede auch Erster Kreisrat Thomas Kappelmann. Der Landkreis darf mit Fördermitteln von 1,4 Millionen Euro rechnen. „Damit gehen wir jetzt zuerst in unsere Gremien. Diesen Mittwoch tagt der Haushaltsausschuss.“

„Vielversprechend“ ist die Ankündigung für Rolf Oeljeschläger, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Auf Bad Zwischenahn entfällt eine Investitionspauschale von 355 592,25 Euro. Plus eines Eigenanteils von 37 620,18 Euro werden für die kommenden Haushalte knapp 400 000 Euro mehr für Straßenbau oder energetische Sanierung zur Verfügung stehen. Das Geld sei für neue Maßnahmen bestimmt, betonte Oeljeschläger. Die gelte es für Verwaltung und Politik zu finden.

Apen erhält einen Investitionszuschuss von fast 137 500 Euro, sein Eigenanteil beträgt gut 11 000 Euro. Die Stadt Westerstede erhält rund 275 000 Euro.

„Erfreulich zu hören“ befand Bürgermeister Jörg Pieper. Wiefelstede erhält 176 644 Euro (Eigenanteil: 19 128 Euro). „Es gibt viele Dinge in unterschiedlichen Bereichen, die wir machen können“, so Pieper.

Auch Rastedes Bürgermeister Dieter von Essen freute sich: „Es ist immer positiv, wenn wir Gelder bekommen, die wir nicht eingeplant haben.“ Rastede erhält 232 628 Euro und hat einen Eigenanteil von 26 088 Euro zu leisten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.