+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Liveblog Zum Coronavirus
Weltweit mehr als eine Million Menschen mit Coronavirus infiziert

Edewecht Der Verkehrs- und Wegeausschuss der Gemeinde Edewecht wird in dieser Woche unter anderem über die Einplanung von Straßen- und sonstigen Tiefbaumaßnahmen im Haushaltsplan 2020 beraten. Die Sitzung findet an diesem Dienstag, 29. Oktober, um 18 Uhr im Mehrzwecksaal des Edewechter Rathauses statt.Weiter wird es um mögliche Finanzhilfen zur Verbesserung der Straßenverhältnisse am Breeweg gehen. Auch dazu gehört der Antrag des Ratsherren Wolfgang Krüger (SPD) auf Schotterung des Fahrradweges in der Verlängerung der Straße „Am Lerchenfeld“ bis zur „Fintlandstraße“ von Osterscheps nach Westerscheps.

Außerdem wird die Verwaltung in der Sitzung über folgende Anträge berichten:

- Aufstellung eines Verkehrszeichens 102 „Kreuzung/Einmündung mit Vorfahrt rechts“ an den Einmündungen Heidschnuckenweg/Frerichs Placken/Melmweg“,

- Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der Portsloger Straße,

- Geschwindigkeitsreduzierung Holtanger Straße in Osterscheps,

- Rotmarkierung der Überwegung für Radfahrer und Fußgänger L 831-Viehdamm/Portsloger Straße,

- Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit an der K 321(Bachmannsweg),

- Einrichtung eines verkehrsberuhigten Bereiches im Holunderweg und Berberitzenweg,

- Einrichtung einer Tempo-30-Zone an der K 140-Dorfstraße,

- Rotmarkierung der Überwegung für Radfahrer und Fußgänger K 141 (Scharreler Damm - Schafdamm) und K 140 (Dorfstraße - Am Scharrelsberg),

- L 828 (Friedrichsfehner Straße): Feuerwehrzufahrt/Bedarfsampel im Einsatzfall,

- Geschwindigkeitsbegrenzung der B 401 sowie eines Überholverbotes,

- Geschwindigkeitsbegrenzung der L 828 (Friedrichsfehner Straße) im Abschnitt zwischen Jeddeloh I und Friedrichsfehn,

- Geschwindigkeitsreduzierung der L 828 zwischen dem Kreisverkehrsplatz „Im Gewerbepark“ und der Ortschaft Edewecht,

- Geschwindigkeitsreduzierung und Aufstellung eines Verkehrszeichens 102 „Kreuzung/Einmündung mit Vorfahrt rechts“ am Tütjenbarg,

- Geschwindigkeitsreduzierung bzw. Tempo-30-Zone am Bahnweg,

- Parkplatzsituation Müller-Egerer, Friedrichsfehn,

- Aktualisierung des Verkehrsentwicklungsplanes, Optimierung des Verkehrs in den Straßen L 831 (Viehdamm/Hauptstraße) und L 828 (Oldenburger Straße), Maßnahmen zur Reduzierung des individuellen motorisierten Verkehrs in Edewecht,

- Erhöhung der Verkehrssicherheit durch Induktionsschleifen B 401 in Jeddeloh II,

- verkehrliche Angelegenheit Fasanenweg/Sperberweg,

- Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Breslauer Straße,

- Sachstand zur Bestandsaufnahme der Sturmschäden.

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.