Olympisches Edelmetall für das Ammerland: Der Siebtklässler Jesse Müller vom Gymnasium Europaschule Westerstede hat bei der Mathematik-Olympiade in Göttingen die Bronzemedaille gewonnen. Jesse nahm bereits zum dritten Mal an dem Wettbewerb teil. 2017 landete er auf dem ersten, 2018 auf dem zweiten Platz in seiner Altersklasse.

An dem landesweiten Wettbewerb des Vereins Mathematik-Olympiade Niedersachsen (MoNi e.V.) beteiligten sich rund 200 Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis zwölf. In zwei vierstündigen Klausuren rechneten sich die Schüler in der 58. Auflage des Landesentscheids mit logischem Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativem Umgang mit mathematischen Methoden auf das Siegertreppchen. Wie schon in den letzten Jahren diente das Mathematische Institut der Georg-August-Universität Göttingen als Austragungsort für den geistigen Spitzensport.

Die Mathematik-Olympiade ist ein jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb, an dem über 125 000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Die finanzielle Unterstützung des Wettbewerbs in Niedersachsen sichert die Stiftung Niedersachsen Metall.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf der Freisprechungsfeier der Elektro-Innung Oldenburg im voll besetzten Casino des Bundestechnologiezentrums (bfe) haben 26 Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik und neun Informationselektroniker nach erfolgreichem Abschluss ihre Prüfungszeugnisse erhalten.

Aus dem Ammerland legten Tjark Frölje, Westerstede, Azubi bei der Detlef Coldewey GmbH, Jannes Roolfs, Westerstede, Azubi bei der Detlef Coldewey GmbH und Finn Schwiertz, Rastede, Azubi bei der Gerd Borchers HiFi-TV-Video GmbH ihre Prüfungen ab. Für seine herausragende Prüfungsleistung wurde Tjark Meyer, Rastede, Azubi bei der Eismann Haustechnik GmbH mit einem Geldpreis geehrt. Eine Urkunde für herausragende Ausbildungsleistungen erhielt zudem die Elektrotechnik Ralf Wedelich GmbH aus Rastede.

Obermeister Dieter Meyer wandte sich in seiner Gratulationsansprache an die Gesellen mit dem Appell, das gewonnene Fachwissen zu nutzen.

Nach zehn Monaten ist nunmehr der Lehrgang „Palliative Care“ in Westerstede erfolgreich zu Ende gegangen. Insgesamt 16 Personen aus der ambulanten und stationären Alten-, Kranken- und Palliativpflege sowie aus der Hospizarbeit haben erfolgreich daran teilgenommen.

Den Lehrgang, der mit einem landesweit anerkannten Zertifikat abschloss, hat die katholische Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Landescaritasverband Oldenburg angeboten. Vor Ort gab es eine enge Kooperation mit dem Palliativstützpunkt Ammerland & Uplengen und dem Ammerland Hospiz in Westerstede.

Im feierlichen Rahmen wurden die Zertifikate an folgende Personen aus dem Ammerland überreicht: Mareike Funk (Apen), Daniel Risch und Monika Borchers (Westerstede), Heike Büsselmann und Carola Fleßner (Rastede), Andrea Timmermann und Maren von Aschwege (Edewecht). Ein weiterer Kursus beginnt im Mai in Westerstede.

„Lebensqualität bis zuletzt ist das Anliegen von Palliative Care“, führen Maria Wilken von der Katholischen Erwachsenenbildung und Bianca Thümler vom Palliativstützpunkt Uplengen & Ammerland aus. Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Begleitung Schwerkranker und Sterbender sowie ihrer Angehörigen in der letzten Lebensphase. Dabei stehen die Würde und die Bedürfnisse eines jeden Patienten während der Krankheit, in der Sterbephase und über den Tod hinaus im Mittelpunkt des Handelns.

Weitere Infos erteilen Bianca Thümler vom Palliativstützpunkt (Telefon  04 48 8/52 0 8 88 8) oder Kea Bünnemeyer vom Ammerland Hospiz (Telefon  04 48 8/50 68 65) und Maria Wilken von der Katholischen Erwachsenenbildung (Telefon  04 47 1/91 08 0).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.