Schülerinnen und Schüler aus der Gemeinde Edewecht haben als Teilnehmer einer Ferienpass-Aktion das Zwischenahner Meer erkundet. Die Reservistenkameradschaft (RK) Edewecht organisierte für die 10- bis 14-Jährigen ein interessantes und umfangreiches Tagesprogramm. Nach der Begrüßung durch den RK-Vorsitzenden, Stabsunteroffizier d. R. Günter Melnichuk, am Bahnhof erhielt jeder Teilnehmer eine Mappe mit Wanderkarte und Informationen. Dann machte sich die Gruppe auf den Weg um den See.

An der Wanderstrecke waren diverse Pausenpunkte vorbereitet worden. An der ersten Station wurden die Nutzung von Geländekarten und die Handhabung eines Marschkompasses durch den Hauptgefreiten d. R. Sven Jelken und den Obergefreiten d. R. Sven Haßmann erläutert. Bei der zweiten Station vermittelten die beiden Reservisten die Grundlagen der Ersten Hilfe. Kleine Gewinne gab es am dritten Pausenpunkt beim „Entfernungs-Schätzen“. Das Mittagessen stand in Dreibergen bereit. Dort sorgten Anke Kurras und Karin Pacholke für die Essensausgabe. Die letzte Etappe führte nach Rostrup. Dort konnten die Mädchen und Jungen spielen.

Die Gruppe Frauen-Gymnastik und Seniorensport des VfL Edewecht unter der Leitung von Hanna Meyer beteiligte sich ebenfalls an den Edewechter Ferienpass-Aktionen. Unter dem Motto „Jung und Alt – Klein und Groß“ tobten, spielten und turnten Mädchen und Jungen im Alter zwischen vier und acht Jahren zusammen mit 20 Erwachsenen in der Sporthalle der Astrid-Lindgren-Schule. Alle hatten dabei ihren Spaß. Hanna Meyer war sichtlich erfreut über die Resonanz und die Wirkung des generationenverbindenden Projekts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An einer zweitägigen Ferienpass-Aktion des Hegerings Edewecht beteiligten sich mehr als 60 Kinder. Sie konnten die Natur erkunden. Den Jungen und Mädchen wurden anhand von Präparaten und Schautafeln die wichtigsten heimischen Tierarten, deren Lebensraum und Lebensweise erläutert. In kleinen Gruppen ging es anschließend mit je einem Jäger auf Pirsch an Feld- und Waldwegen. Die Schepser Wiesen und Felder an der Aue galt es zu entdecken.

Der stellvertretende Hegeringleiter Udo Schmidtke bedankte sich bei den Jägern und der Jagdhornbläsergruppe, die für die musikalische Unterhaltung sorgte. Sein besonderer Dank galt der Familie Bischoff, die ihren Bauernhof und das angrenzende Revier zur Verfügung gestellt hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.