AMMERLAND Berichte von den Spielen der Ammerländer Teams im Badminton.

Niedersachsenliga. Aufatmen beim TV Metjendorf nach zwei Siegen im Kampf um den Klassenerhalt. Beim 6:2 gegen den sich ebenfalls in Abstiegssorgen befindlichen VfL Lüneburg sorgten die Doppel Tim Puls/Christoph Mojczis und Meike Mählhop/Verena Pfeffer, die Einzel Verena Pfeffer, Christoph Mojczis und Michael Rösener sowie das Mixed Tim Puls/Meike Mählhop für die notwendigen Punkte. Im zweiten Spiel gelang gegen den Tabellenletzten Geestemünder SC ebenfalls ein sicherer 6:2-Erfolg.

Landesliga. Was ist mit der zweiten Mannschaft des TV Metjendorf los, die nach gleich zwei 1:7-Niederlagen die Heimreise antreten musste? Während das Ergebnis des Spiels gegen den mit einigen Spitzenspielern angetretenen Tabellenführer SG Maschen/Hittfeld einfach zu hoch ausfiel – vier der acht Begegnungen wurden erst im dritten Satz gegen die Metjendorfer entschieden – war die Niederlage gegen den VfL Stade auch in dieser Höhe doch überraschend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bezirksliga. Durch zwei Siege ist die dritte Mannschaft des TV Metjendorf in das Mittelfeld der Tabelle gerückt. Gegen den SV Warsingsfehn I gab es einen überraschend klaren 7:1-Erfolg, wobei wiederum vier Spiele – jedoch diesmal für die Metjendorfer – erst im dritten Satz entschieden wurden.

Die Doppel Philipp Rösener/Eugen Koch, Jörg Lay/Thomas Kuck und Ursel Hustert/Kathrin Janssen, die Einzel Jörg Lay, Philipp Rösener und Björn Staas sowie das Mixed Thomas Kuck/Kathrin Janssen gewannen ihre Spiele. In der zweiten Partie bei diesem Spieltag wurde die zweite Mannschaft des SV Warsingsfehn mit 6:2 besiegt.

Bezirksklasse. Die SG Apen/Westerloy bleibt nach zwei Siegen auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze und rechnet sich bei der Vergabe der Meisterschaft durchaus Chancen aus. Beim 6:2-Sieg gegen den TuS Sandhorst gewannen Alexander Buss/Ralf Mönnikes und Rolf Lühring/Dirk Rüchel im Doppel, Ralf Mönnikes/Burgi Rüchel im Mixed sowie Alexander Buss, Rolf Lühring und Dirk Rüchel im Einzel. Gegen den Tabellenzweiten SV Hinrichsfehn gelang dann ein 5:3-Erfolg.

Kreisliga. Die SG Friedrichsfehn/Petersfehn bleibt nach zwei Siegen gegen die ärgsten Rivalen auf Meisterschaftskurs. Der jungen Mannschaft gelang gegen den Tabellenzweiten SVC Wilhelmshaven IV ein 6:2-Erfolg. Die Doppel Frederik Preuß/Lennard Looschen, Mirko Hopf/Tim Wichmann, die Einzel Okka Koop, Mirko Hopf und Tim Wichmann sowie das Mixed Frederik Preuß/Okka Koop waren siegreich. Im zweiten Spiel bezwang das Team den bisherigen Meisterschaftsfavoriten TuS Obenstrohe mit 5:3.

Während das Nachbarschaftsduell TuS Ofen gegen TuS Wahnbek mit 4:4 endete, musste der TuS Ofen gegen die vierte Mannschaft des TV Metjendorf eine 1:7-Niederlage einstecken. In einem weiteren Spiel verlor der TuS Augustfehn gegen den TuS Obenstrohe mit 1:7

Bezirksklasse O-35. Nach verhaltenem Saisonbeginn besiegte die Mannschaft vom TV Metjendorf in der Besetzung Ute Konetzka, Lena Fiebing, Ronald Bunjes und Hans G. Schimschal die favorisierten Teams des SC Wildeshausen und TV Meppen jeweils mit 3:1.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.