Wiefelstede Erstmals seit langer Zeit kassierten die Tennisspielerinnen aus Wiefelstede wieder eine Niederlage. Die zweite Mannschaft in der Bezirksliga gewann hingegen eindeutig in Lohne.

Frauen, Landesliga. VfL Löningen – SV Eintr. Wiefelstede 4:2.

Die Nummer eins der Ammerländerinnen, Svenja Tegt­meier, verlor in zwei Sätzen gegen die starke Catharina Deyen mit 2:6 und 1:6. Eine sehr gute Vorstellung bot Henrike Kalettka. Sie behielt gegen ihre Kontrahentin Linda Huser die Nerven und sicherte sich die wichtigen Punkte. Die Wiefelstederin gewann mit 6:3 und 6:4. Zwei Spiele wurden danach erst jeweils im dritten Satz entschieden. Leider beide Male zu Ungunsten der Ammerländerinnen. Annika Niemeier verlor mit 6:3, 2:6 und 3:6. Dorothee Emke hatte mit 6:2, 3:6 und 3:6 das Nachsehen. Damit war vor den beiden abschließenden Doppeln nur noch ein Remis für Wiefelstede möglich. Henrike Kalettka und Annika Niemeier gewannen auch überlegen in zwei Durchgängen mit 6:2 und 6:2, aber Svenja Tegtmeier/Dorothee Emke unterlagen 2:6 und 3:6. Damit war die Niederlage der Wiefelstederinnen besiegelt. Das Team liegt jetzt mit 3:3 Punkten hinter Löningen und TC Osnabrück auf Platz drei der Tabelle. Nächstes Spiel der Mannschaft ist am nächsten Sonntag, 16. Juni, auf eigener Anlage gegen den Tabellenvierten TV Visbek (11 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen, Bezirksliga. TV Lohne – Wiefelstede II 0:6.

Recht schnell und eindeutig ging dieses Match an die Ammerländerinnen. Mächtig kämpfen musste in den Einzelspielen lediglich Deike Schipper bei ihrem Dreisatzerfolg. Sie gewann am Ende knapp mit 4:6, 7:6 und 10:8. Alle anderen Einzel gingen eindeutig an die Wiefelstederinnen. Stella Evers gewann 6:2, 6:0; Merle Herold setzte sich mit 6:1, 6:0 durch und Lyn Heintzen siegte glatt mit 6:0 und 6:0. Auch beide Doppel gingen in zwei Durchgängen an die Wiefelstederinnen. Stella Evers/Deike Schipper gewannen 6:2, 6:0 und Merle Herold, Lyn Heintzen siegten mit 6:1, 6:1.

Männer 40, Verbandsklasse. TC DelmenhorstSVE Wiefelstede 5:1.

Für den Ehrenpunkt der Wiefelsteder sorgte Stefan Claussen, der in drei Sätzen mit 6:3, 6:7 und 6:2 gewann. Sven Janßen unterlag hingegen in zwei Durchgängen mit 2:6, 2:6; Jens Fischbeck verlor 6:4, 2:6, 1:6 und Karsten Schultze hatte mit 5:7 und 6:7 das Nachsehen. In den Doppeln verlor das Duo Stefan Claussen/Michael Schu mit 6:4, 1:6 und 2:6. Sven Janßen/Karten Schultze unterlagen 1:6 und 4:6.

Die Wiefelsteder belegen in der Tabelle derzeit mit 1:3 Punkten den siebten und damit letzten Platz.

Bremer TCTV Bad Zwischenahn 6:0.

Die Mannschaft aus dem Kurort hatte keine Chance beim 0:6. Alle Spiele gingen in zwei Durchgängen an die Gastgeber aus Bremen.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.