Wiefelstede Gegen den Tabellendritten mit 0:2 zu verlieren ist sicherlich kein Beinbruch, dennoch waren nach Spielschluss die Bezirksliga-Fußballer von Eintracht Wiefelstede etwas geknickt. Im Spiel gegen Turabdin Delmenhorst hatte mehr drin gelegen. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte das Team von Trainer Ralf Brumund eine ansprechende Leistung. Zweimal verpassten die Gastgeber gute Torchancen.

Kurz vor der Halbzeitpause gingen die Delmenhorster dennoch in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf passte die Hintermannschaft nicht auf und es hieß 0:1. Nach dem Wechsel blieb das Match ausgeglichen, wobei nun aber die Vorteile mehr aufseiten der Delmenhorster waren. Aber dennoch blieb Gastgeber Wiefelstede immer dran.

Je länger das Match dann dauerte, desto mehr ließen bei beiden Mannschaften auch die Kräfte nach. Die Partie verflachte Am Ende versuchten es die Wiefelsteder dann noch einmal mit verstärkter Offensive, zum Ausgleich zu gelangen, wurden dabei aber in der 90. Minute ausgekontert. „Die Niederlage tut uns zwar nicht mehr weh, aber ein Unentschieden hätte sich das Team verdient gehabt“, so Teamchef Wolfgang Gerve hinterher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVE Wiefelstede: Hergen GerdesFabian Lau (73. Minute Fadi Daud), Jens Lübben, Mathias Ferber, Tobias Heibült (85. Nicolas Heibült), Christoph Oltmanns, Timon Sylvester, Jan-Eric Sander, Ruben Hilbers, Kevin-Marcel Kocks, Sven van Laaten (73. Mike Fierdag).

Tore: 0:1 Daniel Eckert (45.), 0:2 Blümel (90.).

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.