AMMERLAND Berichte vom Tischtennis aus der Kreisliga und 1. Kreisklasse.

FC Rastede II – Eintr. Wiefelstede 7:9.

Im Spitzenspiel Erster gegen Dritter schafften die Wiefelsteder eine Überraschung. Dabei legten die Gäste los wie der Blitz und hatten sich nach den Doppeln sowie zwei Siegen von Malte Wemken, Jens Neßlage und Thorsten Spiekermann eine 6:0-Führung erspielt. Aber dann fightete Rastede zurück. Felix Lothringer, Sören Bödeker und Bernhard Galts konnten den Rückstand immerhin auf 3:5 verkürzen. Wemken und Neßlage waren von den Rasteder allerdings nicht in den Griff zu bekommen und brachten die Wiefelsteder scheinbar vorentscheidend mit 8:3 in Führung. Doch die Rasteder wollten sich so schnell nicht geschlagen geben. Im Schlussdoppel fiel die Entscheidung im fünften Satz. Das Duo Wemken/Neßlage gewann und damit bezog Rastede die erste Saisonniederlage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Edewecht II - TV Aschhausen 9:2.

Von der Niederlage der Rasteder profitierte Edewecht, das sich mit dem eigenen Sieg gegen Aschhausen an die Tabellenspitze setzte. Unerwartet führten die Gäste nach den Doppeln mit 2:1. Andreas Hohnholt/Uwe Ablas und Detmar Helms/Karl-Heinz Bittner punkteten für Aschhausen. Doch in den Einzeln setzten sich ausnahmslos die Gastgeber durch: Es gewannen Jürgen Noss (2), Markus Fromme (2), Michael Hülsmann, Matthias Büsing, Daniel Albrecht, Patrick Trost.

SSV Gristede - TuS Augustfehn 2:9.

Endgültig im Mittelfeld der Kreisliga platziert hat sich der TuS Augustfehn, der zu einem klaren Erfolg beim Vorletzten in Gristede kam. Carsten Viehweger und Jürgen Senft waren mit je zwei Siegen die erfolgreichsten Gästespieler, aber auch Stefan Renken, Carsten Janßen und Gerrit Folkerts gewannen ihre Spiele. Bei Gristede punktete allein Rainer Warntjen im Einzel, so dass dies am Ende zu wenig war.

TV Metjendorf - TuS Lehmden 3:9.

Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse behielt Lehmden die Oberhand. 2:1 führten die Metjendorfer nach den Doppeln, doch bereits in den ersten Einzeln drehten die Gäste die Partie. Thomas Wetter, Lars Bohlken, Falk Hedemann und Uwe Bohlen sorgten für eine 5:2-Führung. Jürgen Orth sowie erneut Bohlken, Wetter und Bohlen machten den Sieg perfekt.

SSV Jeddeloh III - TuS Ekern III 9:7.

Ekern führte bereits 7:5, ehe die Jeddeloher mit vier Siegen in Folge doch noch zum Sieg kamen. Christian Reich, Heino Speckmann und Andreas Claus waren für Jeddeloh zweimal siegreich, je zwei Punkte für Ekern steuerten Addi Lüttmann, Otto Renken und Gerold Bruns bei.

Weiter: Ocholt III – Ofen II 1:9, Westerstede IV – Edewecht III 4:9, Edewecht III – Ofen II 5:9, Lehmden – TuS Ocholt II 9:4, Westerstede IV – Bokel IV 3:9

2. Kreisklasse: Wiefelstede II – Apen IV 9:0, Wittenberge – TSG Westerstede V 9:6, SSV Jeddeloh V – TuS Rostrup II 9:4, FC Rastede IV – TuS Ofen III 9:4, TV Apen IV – FC Rastede IV 2:9, SSV Jeddeloh V – TSG Westerstede V 2:9

3. Kreisklasse: Edewecht V – TuS Rostrup III 0:9, TuS Ocholt IV – TuS Augustfehn II 3:9, TV Apen V – VfL Edewecht IV 3:9, SG Halsbek – VfL Edewecht V 9:0.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.