Wiefelstede Am Sonntag treffen sich die zehn Frauen von heute zur Feier ihres 60-jährigen Vereinsbestehens bei Rabe. „Das war schon ein wenig außergewöhnlich, dass sich zu der Zeit ein reiner Frauenkegelklub gründete“, sagt Vereinsmitglied Maria Schmitten. Zu der Zeit brauchten Frauen noch das Einverständnis ihrer Ehemänner, wenn sie einen Beruf ausüben oder nur ein eigenes Konto bei einer Bank eröffnen wollten. Aber ganz unbeaufsichtigt von ihren Männern schoben die Frauen die Kugel nicht über die Bahn. „Die Männer hatten ja ihren Kegelverein. Da wollten wir nicht alleine Zuhause sitzen.“ Also hoben sie den Verein aus der Taufe und kegelten auf der Bahn neben ihren Männern bei Rabe.

Die Geselligkeit und das Soziale habe bei „Gut Holz“ immer im Vordergrund gestanden, berichtet Schmitten. Dazu gehören auch Feiern und Ausflüge. Jeden zweiten Montag kommen sie zusammen. Mit dabei ist dann auch Herta Wemmie. Mit ihren 91 Jahren sei sie immer noch eine der besten Keglerinnen. Sie sei die älteste aktive Keglerin der Damenrunde. „Einen Durchgang schließt sie ganz selten unter 60 Holz ab“, sagt Maria Schmitten. Ein Durchgang, das sind zehn Wurf. Inge Kliem ist ebenfalls 91, aber sie sei nicht mehr an der Kugel. Sie ist Ehrenmitglied. Addiert man das Alter der Frauen, ergibt das 909 Lebensjahre, rechnet Maria Schmitten vor. Die 63-Jährige ist seit 20 Jahren im Verein aktiv.

„Gut Holz“ ist nur ein Verein, der bei Rabe in die Vollen wirft. Mit über 90 Vereinen auf drei Doppelbahnen kann vom Aussterben des Kegelwesens zumindest in Rabes Gasthof nicht die Rede sein. „Die kommen aus dem ganzen Ammerland“, sagt Seniorchef Jan-Gerd Eilers. Kegelzeiten sind in der Gaststätte kaum noch zu bekommen. Seit 1928 wird in dem Wiefelsteder Gasthaus gekegelt. Und Jan-Gerd Eilers hat auch keine Sorge, dass das sobald vorbei ist. „Es gründen sich auch Vereine mit jüngeren Keglern um die 30“, weiß der Wiefelsteder Gastronom zu berichten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.