Ammerland Ohne Niederlage blieben die Tennisteams aus dem Ammerland am Wochenende.

Männer 40, Verbandsliga: Rasteder TC - TV GW Bad Zwischenahn (Abbruch nach 1:3). Keinen Sieger fand das Ammerländer-Duell am Samstag. Beim Stand von 1:3 mussten die ausstehenden Doppel-Duelle aufgrund eines Gewitters verschoben werden. Als neuer Termin wurde der 23. Mai um 18 Uhr festgelegt. Tim Baxmeyer mit einem 6:0, 6:2-Sieg gegen Jörn Ksinsik hatte die Gäste in Führung gebracht. Andreas Trost (6:2, 7:5 gegen Kai Ksinsik) und Thomas Baxmeyer (6:4, 7:5, 6:1 gegen Marco Hartmann) legten nach. Der einzige Rasteder Punkt gelang Ingo Kausch, der Meik Haske mit 6:4, 2:6 und 6:1 niederrang.

Die Rasteder treten am Samstag nun um 15 Uhr beim TC Bawinkel an, die Zwischenahner reisen einen Tag später zum TuS Nahne. Diese Partie beginnt um 12 Uhr.

Männer 65, Oberliga: TV GW Bad Zwischenahn - Ganderkeseer TV 3:3. Im zweiten Heimspiel der Saison teilten die Zwischenahner die Zähler. Ein den Einzeln punkteten Heino Haake (6:4, 7:6) und Horst Zimmermann (6:1, 6:4). In den Doppel legten Haake/Gert Kroon mit 7:6, 6:1 nach. Der entscheidende vierte Punkt wollte jedoch weder Peter Krebs (3:6, 5:7) noch Karl-Heinz Prahm (6:0, 2:6, 5:10) gelingen. Das letzte Doppel mussten Krebs/Prahm nach einer Verletzung von Krebs im zweiten Satz aufgeben.

Ihre nächste Partie bestreiten die Zwischenahner am 10. Juni beim TC Meppen.

Frauen, Nordliga: TSV Glinde - SV Eintracht Wiefelstede 1:8. Im dritten Spiel gelang dem Aufsteiger der dritte Sieg. „Der Wahnsinn geht weiter“, freute sich Trainer Jens Kuhle, dessen Team schon früh in der Saison ganz nah am Klassenerhalt dran ist. „Die Mädchen haben tollen Einsatz gezeigt und stark zusammengehalten“, berichtete Kuhle. Beim hohen Auswärtssieg hatten die Wiefelstederinnen aber auch Glück und profitierten davon, dass die Gastgeberinnen gleich drei Einzel und ein Doppel verletzungsbedingt nach frühem Rückstand abschenkten. So konnten sich mit Ausnahme von Christin Helms alle Wiefelstederinnen in die Siegerliste eintragen.

Am Sonntag spielen die Ammerländerinnen dann beim Großflottbeker THGC II.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.