Wiefelstede Eine gute Defensivleistung hat den Bezirksliga-Fußballern des SV Eintracht Wiefelstede zu einem 0:0 gegen Tabellenführer Heidmühle gereicht. Während die Ammerländer mit dem einen Punkt sicherlich gut leben können, dürften sich die spielerisch überlegenen Gäste über liegengelassene Punkte ärgern.

„Der Punkt für uns war heute sicherlich glücklich“, sagte auch Mario Anderer aus dem Wiefelsteder Trainerteam: „Wir haben es aber 70 Minuten gut verstanden, defensiv sicher zu stehen und keine Torchancen zuzulassen. Wie die Jungs heute gekämpft haben, zeigt, dass die Moral stimmt. Da muss ich ein Kompliment an die Mannschaft weitergeben.“

Wirklich gefährlich wurde es für Marcel Karstens, der den kurzfristig ausgefallenen Hergen Gerdes im Wiefelsteder Tor vertrat, erst in der Schlussphase. „In der Schlussphase fehlte ein bisschen die Konzentration im Rückwärtsgang. Es war schon Unvermögen auf Heidmühler Seite und eine gute Leistung von Marcel im Tor, dass die Partie mit 0:0 endet“, fasste Anderer zusammen.

Auf der anderen Seite hatten die Gäste einmal Glück, als Schiedsrichter Sebastian Lampe einen Treffer von Christoph Oltmanns nicht gab. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte der SVE-Torjäger den Ball mit dem Hinterkopf ins Tor. Lampe wollte jedoch ein Foulspiel des Angreifers gesehen haben. „Auch die Heidmühler meinten, dass es eher kein Foul war. Wir selbst hatten dann aber auch bei einer knappen Abseitssituation Glück. Der Schiedsrichter hat das Spiel heute nicht entschieden und eine gute Leistung gezeigt“, lobte Anderer den Auftritt des Unparteiischen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.