EDEWECHT Nach dem letzten Heimspiel der Edewechter Regionalliga-Handballer im Dezember gegen Nordhorn II war die Stimmung schlecht: Spiel verloren, Tabellenspitze weg mit der Möglichkeit vor Augen, noch weiter abzurutschen. Jetzt sieht alles aber schon wieder ganz anders aus. Am Sonnabend um 16.30 Uhr erwarten die Edewechter in der Breeweghalle als Tabellenführer den Tabellenelften SV Beckdorf. Die Zuversicht im Team ist zurückgekehrt. Der Sieg in Glinde hat für neue Motivation gesorgt.

Jetzt wollen die Ammerländer gegen Beckdorf zwei Punkte nachlegen und ihre Spitzenposition verteidigen. Ein Selbstgänger wird das Spiel aber natürlich nicht. Das erlebten die Edewechter schon im Hinspiel, als erst eine deutliche Steigerung in der zweiten Hälfte zum noch ungefährdeten 28:18-Sieg führte. Jetzt will man möglichst von Beginn an keine Zweifel am Erfolg aufkommen lassen. Der VfL muss insbesondere die Kreise von Paul Gummert und Stefan Völkers einengen. Trainer Holger Niekamp kann dabei auf seine Bestformation bauen. Alle sind fit und wollen nach dem enttäuschenden Heimspiel gegen Nordhorn II Wiedergutmachung betreiben.

Ein Heimsieg ist für den VfL unbedingte Pflicht, denn am 6. Februar kommt es in Diepholz zur Spitzenpartie gegen die HSG Barnstorf/Diepholz. Es folgt schon eine Woche später das Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck, einem weiteren Mitkonkurrenten um den Titel. Die Edewechter stehen also vor wichtigen Begegnungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie bereits gemeldet, konnte der Verein mit Janik Köhler, dem Zillingsbruder von Steffen Köhler, einen jungen talentierten Akteur für die Spielmacherposition neu verpflichten. Er kann frühestens beim Pokalspiel am 31. Januar in Nienburg eingesetzt werden.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.