ZWISCHENAHN Die Tennisspieler vom TV Bad Zwischenahn holten im Heimspiel einen wichtigen Punkt im Spitzenspiel.

Männer, Verbandsklasse. TV Bad Zwischenahn – Oldenburger TeV III 3:3.

Der Punktgewinn lässt den Zwischenahnern alle Chancen, sich mit einem Sieg im letzten Saisonspiel beim Schlusslicht Bremer TV Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga zu sichern. Die Oldenburger haben ihre Saison bereits beendet und liegen derzeit mit einem Punkt Vorsprung vor den Ammerländern noch auf Platz eins.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Einzeln setzte sich Zwischenahns Nummer eins, Tammo Haake mit 6:3, 7:6 durch. Auch Lukas Strunk gewann in zwei Sätzen 6:4, 6:1. Niederlagen hingegen bezogen Felix John (4:6, 4:6) und Jan Wehnemann (0:6, 3:6. Den entscheiden Punkt im Doppel holten Tammo Haake/Jan Wehnemann sicher in zwei Durchgängen mit 6:1, 6:3. Luaks Strunk und Felix John bezogen hingegen eine knappe Niederlage in drei Sätzen mit 4:6, 6:2 und 7:10. Die Zwischenhahner treten am 15. Juli beim bisher sieglosen Schlusslicht Bremer TV an und wären bei einem Sieg Meister und Aufsteiger.

Männer, Bezirksklasse. TC Edewecht – TV Bad Zwischenahn II 6:0.

Nur mit drei Spielern angetreten hatten die Zwischenahner von vornherein schlechte Karten in diesem Derby. Die Edewechter ließen nichts anbrennen und gewannen souverän. In den Einzel gewannen Thomas Heck gegen Sven Schröder (6:0, 6:0), Hannes Hobbie gegen Johannes Zurfähr (6.:0, 6:0) und Sebastian Drees gegen Tom Wichert (7;5, 3:6, 16:14). Im einzigen Doppel setzten sich Thomas Heck/Bastian Schreiber mit 6:4, 6:3 gegen Sven Schröder/Johannes Zurfähr durch.

Männer 40, Verbandsklasse. TC Harpstedt – TV Bad Zwischenahn 1:5.

Bereits nach den Einzeln führten die Zwischenahner 3:1. Es gewannen Hans Widow (6:0, 6:2), Christian van Mark (6:0, 6:0), Bernhard Kosmis (6:3, 6:2). Thomas Kunze verlor 1:6, 1:6. In den Doppeln waren dann Widow/van Mark (7:5, 6:4) und Drieling/Kunze (6:1, 6:3 siegreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.