Westerstede Mit einem 3:1-Auswärtssieg gehen die Volleyballerinnen der TSG Westerstede in die Winterpause. Ob die TSG in der Oberliga nach dem Sieg in Zeven auf dem zweiten Platz überwintert, klärt sich aber erst am Wochenende. Denn dann hat der SV Bad Laer II noch einen Heimspieltag und könnte mit zwei Siegen an den Westerstederinnen vorbeiziehen.

Das 3:1 (25:18, 25:21, 24:26, 25:23) beim TuS Zeven beschreibt Trainer Moritz Döpke als Erfolg der gesamten Mannschaft: „Wir haben viel gewechselt, alle haben gespielt, neue Impulse gegeben und damit ihren Beitrag zum Sieg beigesteuert“, lobte Döpke. So kamen Neuzugang Pia Carstens und Rieka Storz, die mehr als ein Jahr wegen einer Schulterverletzung pausieren musste, zu ihren ersten Einsätzen im TSG-Trikot.

Dass es am Ende noch einmal spannend werden würde, hatte nach den ersten beiden Sätze wohl keiner gedacht. Im ersten Durchgang führte die TSG bereits nach einer Aufschlagserie von Ilka Flöck mit 6:0, ehe der Vorsprung zusammenschmolz. Ein starker Schlussspurt mit guten Aufschlägen von Lisa Walden und Roxana Hillmann bescherte der TSG die 1:0-Führung.

Auch im zweiten Satz erwischten die Ammerländerinnen den besseren Start und führten früh mit 15:6. Die TSG wurde zwar noch einmal ein bisschen nachlässig, der Satzgewinn geriet mit 25:21 aber nicht mehr in Gefahr. Diese Nachlässigkeiten bestrafte Zeven im dritten Satz aber stärker. Nach 9:17-Rückstand kämpften sich die Westerstederinnen auf 24:24 heran. Der Satz ging dennoch an die Gastgeberinnen.

Auch der vierte Satz begann für die Ammerländerinnen nicht gut. Beim 5:9-Rückstand wechselte Döpke wieder kräftig durch. Vor allem der Wechsel im Zuspiel von Kirsten Döpke, die für Ilka Flöck übernahm, zeigte Wirkung. Bis zum Ende war der Satz aber umkämpft. Die Westerstederinnen hatten aber das bessere Ende für sich und holten den Auswärtssieg.

Für die TSG spielten: Ilka Flöck, Kirsten Döpke, Lisa Walden, Lisa Willms, Pia Carstensen, Luca Steinberg, Rieka Storz, Anika Knoop, Roxana Hillmann und Alke Stern.

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.