+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Wahl 2021 in Oldenburg
Ulrich Gathmann will Oberbürgermeister werden

Ammerland Berichte von den Tischtennisspielen.

Bezirksliga. TSG BokelMTV Jever IV 6:9.

Zum Saisonabschluss musste sich die TSG Bokel dem Tabellennachbarn aus Jever geschlagen geben. Abhängig vom Ausgang des letzten Spiels der Friesländer wird Bokel die Saison als Vierter oder Fünfter beenden. Durch Jan-Gerd Bargmann, Stephan Janssen sowie Bargmann/Strube lag die TSG bis zum 3:4 knapp zurück, konnte durch Ralf Strube, Christian Willenbrink und erneut Bargmann aber eine 6:4-Führung erspielen. Diese hielt jedoch nicht lange, da sich die Bokeler in den restlichen Spielen jeweils geschlagen geben mussten. Fünf Siege in Folge reichten den Gästen zum Erfolg.

1. Bezirksklasse. TuS OcholtTSG Westerstede II 4:9.

Vor dem entscheidenden Duell um die Meisterschaft am Freitag, 4. April (20.30 Uhr), in der Brakenhoffhalle gegen den TuS Ekern hat die TSG Westerstede II mit einem 9:4 beim Tabellendritten in Ocholt seine Spitzenposition verteidigt. Allerdings führten zunächst die Gastgeber, die durch Jonas Dettmers, Andreas Daniel und die Doppel Jonas Dettmers/Thorben Frerichs und Andreas Daniel/Björn Brünjes mit 4:1 in Führung gingen. Adrian Gerdes hielt im Einzel und gemeinsam mit Jens-Uwe Hock auch im Doppel dagegen. Hock sowie Steffen Weiers glichen dann auch zum 4:4 aus und leiteten damit die Wende ein.

TuS Ocholt – FC Rastede III 9:0, TV Apen – FC Rastede III 9:1, FC Rastede III – TSR Olympia Wilhelmshaven 0:9.

Beim FC Rastede III wird man das Saisonende herbeisehnen. In dieser Woche gab es für das abgeschlagene Team wieder drei deutliche Niederlagen.

Beim ersten Ammerlandduell in Ocholt unterlag man glatt mit 9:0. Nur zwei Satzgewinne gestatteten Jonas Dettmers, Michael Pätzold, Andreas Daniel, Thorben Frerichs, Björn Brünjes und Christian Droste ihren Gegnern. Auch der TV Apen, wie die Rasteder bereits abgestiegen, konnten die Löwen deutlich bezwingen. Auch gegen Wilhelmshaven setzte es für die Rasteder eine wiederum glatte 0:9 Niederlage.

Hundsmühler TV IV – TuS Wahnbek 6:9.

Den entscheidenden Vorsprung erspielten sich die Gäste, als sie nach einem 1:2-Rückstand die ersten vier Einzel zum 2:5 für sich entschieden. Über 4:7 brachte Wahnbek den Vorsprung schließlich ins Ziel. Detlef Wefer, Andre Klang und Andreas Barczewski waren mit je zwei Siegen fast im Alleingang für den Erfolg verantwortlich, hinzu gesellten sich noch Werner Bochers und Kai Lothringer mit je einem Erfolg, zudem war das Doppel Borchers/Rosteck siegreich.

2. Bezirksklasse. TuS OfenVareler TV 9:4, TuS Ofen – Eintracht Sengwarden 8:8.

Nach der Niederlage der Vorwoche hat der TuS Ofen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die beiden direkten Konkurrenten aus Varel und Sengwarden die Meisterschaft und damit den direkten Wiederaufstieg endgültig unter Dach und Fach gebracht. Entscheidend war die Partei gegen dezimiert angetretene Gäste aus Varel, die sich allerdings teuer verkauften. Bis zum 4:3 durch Matthias Diecks, Johann de Vries, das Doppel Diecks/Hübner sowie einen kampflosen Sieg kamen die Gastgeber nicht so recht in Tritt. Drei Erfolge durch Lesya Kochubey, Diecks und einen kampflosen Punkt brachten die Vorentscheidung.

Durch den Sieg gegen Varel hatte die Partie gegen Sengwarden nur noch statistischen Wert. Matthias Diecks/Frank Hübner sicherten im Abschlussdoppel den Punkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.