Ammerland In der Bezirksklasse Wesermarsch/Oldenburg-Stadt der Tischtennis-Spieler trennen sich Wahnbek und Jade mit einem 8:8-Unentschieden.

Bezirksklasse AMM./FRI./ WHV.: TSG Bokel - TSG Westerstede II 5:9. Den dritten Sieg in Folge feierten die Gäste in Bokel. Beim Derby entschieden die Kreisstädter bereits alle drei Doppel durch Ingo Böger/Joachim Hartmann, Rolf Claaßen/Horst Claaßen und Konstantin Erbes/Rafael Czapelka für sich. In den Einzeln hielten auf Bokeler Seite Jan-Gerd Bargmann und Frank Willers mit je zwei Siegen dagegen, einmal war Carsten Weber siegreich. Die Gäste brachten durch Erbes (2), H. Claaßen, R. Claaßen, Hartmann und Böger den Sieg nach Hause.

SG Cleverns-Sandel - TSG Westerstede II 6:9. Etwas überraschend entschieden die Westersteder auch die Auswärtspartie beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer in Cleverns-Sandel für sich. Erneut führte die TSG nach den Doppeln, durch Böger/Hartmann und Erbes/Czapelka – diesmal mit 1:2. Die Gastgeber eröffneten zwar die Einzel mit drei Siegen zum 4:2, doch drei Siege für Westerstede durch Böger, Czapelka und Erbes brachte die Ammerländer mit 5:4 in Führung. Beim Stand von 6:6-Unentschieden gewannen dann Hartmann, Erbes und Czapelka ihre Einzel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC - TSG Bokel 9:2. Nach der Niederlage gegen Westerstede lässt der erste Saisonsieg der Bokeler auch nach der Partie in Heidmühle auf sich warten. Das 9:2 bei den Friesländern bedeutete die sechste Pleite im sechsten Spiel. Die beiden Bokeler Zähler steuerten Bargmann und das Doppel Bargmann/Stephan Janssen bei.

Heidmühler FC - TuS Ofen 9:5. Mit dem Heidmühler FC hatte es auch der TuS Ofen zu tun – und hatte ebenso das Nachsehen. Dabei führten die Ammerländer durch die Doppel Matthias Diecks/Frank Hübner, Sören Münch/René Ripkens sowie Diecks und Raimund Schröder-Tams mit 4:2. Doch dann übernahm Heidmühle das Kommando. Nach sechs Siegen in Folge zum 8:4 war die Vorentscheidung gefallen. Einzig Schröder-Tams gewann noch sein zweites Einzel zum 8:5.

Bezirksklasse WEM./OL-Stadt: TuS Wahnbek - TTG Jade 8:8. Im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter konnte der TuS Wahnbek ein Remis gegen die TTG Jade erreichen. Trotz zweier Ausfälle war dies ein Erfolg für die Ammerländer, die sich durch einen Sieg im Schlussdoppel das Remis sicherten. Die Doppel waren die Stärke der Gastgeber: mit Detlef Wefer/Werner Borchers (2), Andreas Barczewski/Kai Lothringer und Andre Loboda/Niklas zur Brügge gewann der TuS alle vier Partien. Dafür langte es im Einzel nur zu vier Erfolgen durch Wefer, Barczewski, Borchers und Loboda.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.