Westerstede 50 hochmotivierte Männer legten sich beim zweiten Kerlgesundsporttag im Hössensportzentrum in Westerstede ins Zeug und zeigten, was in ihnen steckt. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Kreissportbund (KSB) Ammerland, gemeinsam mit der Betriebskrankenkasse (BKK) 24 und dem Landessportbund Niedersachsen – ein Erlebnissporttag nur für Männer.

Der Grundgedanke war, sich für die Gesundheit und Sportbereitschaft von Männern einzusetzen und sie dafür zu begeistern, hieß es seitens der Veranstalter. So entwickelte der KSB Ammerland, mithilfe der örtlichen Sportvereine, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, bei dem den Männern die Möglichkeit gegeben werden sollte, sich verschiedene Sportarten anzusehen und sich auszuprobieren. Theoretische Vorträge und praktische Workshops gestalteten den Sporttag.

Diplom-Sportwissenschaftler Markus Grote hielt einen Vortrag zum Thema „Stresskiller Sport – können wir dem Stress davonlaufen?“ Dabei berichtete er über die vielseitigen positiven Auswirkungen des Sports auf die Gesundheit und den menschlichen Körper, denn regelmäßige Bewegung kann helfen, Stresshormone abzubauen, eine Stress-Toleranz aufzubauen und ein gelassenes Leben zu führen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Daran lehnte der Vortrag von Frank Lucht unter dem Titel „14 Jahre länger leben“ innerhalb der Gesundheitsinitiative der BKK 24 „Länger besser leben“ an. Zusätzlich zu der regelmäßigen Bewegung wurde auf die weiteren positiven Auswirkungen durch eine gesunde Ernährung eingegangen. Durch die Vorträge erhielten die Männer Einblick in die Vorteile eines bewussten, gesunden Lebens und eine Anregung, als Ausgleich zum Berufsleben immer etwas für den Körper zu tun.

Ein Mittagessen gab es für die Teilnehmer im Hössensportzentrum. Das Sportangebot gestaltete sich vielseitig: Speerwurf, Bogenschießen, Kraulschwimmen und Boule. Als einzige Frau zeigte Heike Behrens den Männern, wie gesund Jogging sein kann. In ihrer Trainingseinheit „Laufen ohne schnaufen“ gab sie den Teilnehmern Techniktipps.

Ihre Leistungsfähigkeit konnten die Männer beim Ablegen des Deutschen Sportabzeichens unter Leitung von Hartmut Kröncke beweisen. In verschiedensten Disziplinen war es jedem Teilnehmer möglich, seine Stärken und Schwächen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination prüfen. Referent Frank Behrens motivierte die Männer, sich in dem Workshop „Power-Man“ eine Stunde lang so richtig auszupowern. Ein Zirkeltraining mit Wechsel aus Belastungs- und Entspannungsphasen brachte sie bis an ihre Grenzen.

Zum Abschluss des zweiten Kerlgesundsporttages stand ein Grillen an. Die 50 Teilnehmer konnten so einen aktiven Tag in gemütlicher Runde ausklingen lassen und das Essen genießen. Im nächsten Jahr soll es dann in die dritte Runde des Sporttages gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.