Westerstede Auf eine überschaubare Größe war das Programm für die Ammerländer Fußballteams in der Fusionsliga zusammengeschrumpft. Bereits am Freitagabend war das Heimspiel des TuS Lehmden gegen den FC Ohmstede abgesagt worden. Am Sonntag musste auch der VfL Bad Zwischenahn seine Partie gegen den BV Bockhorn streichen. Somit blieb nur noch der FSV Westerstede, der am Sonntag aber nicht punkten konnte. Das Heimspiel gegen den STV Wilhelmshaven ging mit 1:2 (0:0) verloren.

Der FSV hatte in der ersten Halbzeit gegen die Jadestädter mehr Spielanteile. Jan-Eike Diekmann hatte die Chance zum 1:0, scheiterte aber an STV-Torwart Janek Görlitz (16.). Die Gäste dagegen waren gnadenlos effektiv, Sven Niederhausen traf nach einem Ballverlust des FSV im Mittelfeld zum 0:1. Jahnu Wolf verwandelte einen Freistoß aus 25 Metern zum Ausgleich, doch Renken konterte den FSV drei Minuten vor dem Abpfiff entscheidend aus. „Das war eine extrem bittere Niederlage, der STV war nicht besser, hat aber weiniger Fehler gemacht“, ärgerte sich FSV-Coach Rene Koopmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.