Westerstede /Fikensolt Logistisch ist die Durchführung eines internationalen Reitturniers eine Mammutaufgabe – mal ganz abgesehen von den sportlichen Herausforderungen, denen sich die Reiter mit ihren Pferden stellen. Dieser Aufgabe hat sich der Ammerländer Reitclub (ARC) angenommen, der vom 31. Juli bis 4. August Gastgeber der Europameisterschaften der ländlichen Vielseitigkeitsreiter sein wird.

Seit etwas mehr als einem Jahr weiß der Verein, dass die Europameisterschaften auf der Reitsportanlage in Westerstede-Fikensolt stattfinden werden. „Man glaubt gar nicht, wie die Zeit fliegt. Dabei gibt es noch immer viel zu tun“, erklärt Pressewartin Silke Meyer. Und so rückt der Termin kontinuierlich näher. Bereits Anfang nächster Woche reisen die ersten Sportler an, wie Meyer sagt.

Insgesamt rechnet der ARC mit 1000 bis 2000 Gästen. 100 Reiter aus elf Nationen, darunter Großbritannien, die Niederlande, Belgien und Portugal, werden erwartet. Der Verein hat Platz für rund 600 Camper geschaffen, die ihre Zelte auf dem Gelände der Reitsportanlage aufschlagen werden. Viele Sportler reisen auch mit Lkw an. Für die Pferde stehen Stallzelte bereit, so Meyer. „Einige unserer Gäste kommen in Hotels und Ferienwohnungen unter“, sagt sie. Parkmöglichkeiten wird es auf zur Verfügung gestellten Weiden und an der Westersteder Straße geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mehr als 80 Helfer sind im Einsatz, um die Europameisterschaften in Westerstede zu ermöglichen. „Ohne die Hilfe von Vereinsmitgliedern, Nachbarn und Landwirten wäre das alles nicht realisierbar gewesen“, sagt Meyer. Vor allem auf die Unterstützung des RV Ganderkesee (RVG) kann der Westersteder Verein immer zählen. Und die kennen sich aus: 2005 war der RVG Ausrichter der Europameisterschaften. „Diese Zusammenarbeit ist Gold wert. Ich muss wirklich sagen, dass die Hilfsbereitschaft im Vielseitigkeitssport immer extrem gut ist“, betont Meyer.

3500 Meter lang ist die Geländestrecke. Am Samstag kann das Gelände sogar besichtigt werden. Um 12 Uhr gibt der ehemalige Vielseitigkeits-Bundestrainer Horst Karsten eine Führung. Treffpunkt ist an der Startbox, sagt Silke Meyer. In diesen Tagen wird die gesamte Fläche jeden Tag gewässert, damit der Boden nicht zu trocken und hart ist. Auch an den insgesamt 31 Hindernissen aus den verschiedenen Prüfungen wird noch gewerkelt. Das Team des ARC ist jeden Tag im Einsatz.

Für die Zuschauer wird eine Videoleinwand aufgestellt, damit ihnen nichts entgeht. Nachdem die acht Mannschaften à sechs Reiter am Donnerstag die Dressur der CCI3* (S)-Prüfung geritten sind, absolvieren sie ab Freitag ihre Einzelwettkämpfe. Am Samstag geht es ins Gelände, Sonntag steht das Springen auf dem Plan. An der offenen Prüfung – unabhängig von der EM-Prüfung – nehmen 20 Sportler teil. Darunter auch Karsten Jaspers vom Ammerländer Reitclub.

Silke Meyer freut sich auf einen ganz besonderen Programmpunkt, der sicherlich auch für Zuschauer von Interesse ist. Am Donnerstag um 20 Uhr stellen sich die Teams vor. „Dabei zeigen die Mannschaften ein kleines Showprogramm auf der Bühne und führen die lustigsten Sachen auf“, erklärt sie.

Abgesehen von einem Grillbuffet am Mittwoch und Samstag übernehmen Vereinsmitglieder die Bewirtung der Gäste. Heiße und kalte Getränke, Pommes, Crêpes und weitere Leckereien – für alles ist gesorgt. Für die Kinder wird eine kleine Spielelandschaft aufgebaut, sagt Silke Meyer.

Chelsy Haß Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.