Westerstede /Fikensolt Nach zwei Turnierwochenenden kehrt beim Ammerländer Reitclub kurzzeitig wieder etwas Ruhe ein, bevor ab dem 1. August die Wettkämpfe der Europameisterschaft der ländlichen Vielseitigkeitsreiter auf dem Turnierplatz in Fikensolt stattfinden. Erst einmal können sich die Verantwortlichen des ARC aber freuen, dass auch das Vielseitigkeitsturnier wieder ein voller Erfolg war.

„Alles ist wieder einmal sehr gut gelaufen. Die Stimmung war gut, wir hatten keine schlimmen Verletzungen und vor allem das Derby war gut besucht“, zog Silke Meyer vom Ammerländer Reitclub ein positives Fazit. Besonders freute sich das Organisationsteam über das Lob von Olympia-Siegerin Sandra Auffarth. Die Starterin des RV Ganderkesee war mit mehreren Jungpferden ins Ammerland gereist. „Vielen Dank an Uwe Meyer und sein Team für das toll organisierte Turnier – ich bin schon ganz gespannt auf die ländlichen Europameisterschaften Anfang August“, teilte die Vielseitigkeitsreiterin auf Facebook mit.

Schärpe für siebens

Für ihre guten Leistungen beim Bundeswettkampf um die Goldene Schärpe wurde Tida Siebens vom Ammerländer Reitclub nun auch noch vor den heimischen Zuschauern beim Vielseitigkeitsturnier in Fikensolt geehrt.

Im saarländischen Überherrn konnte sich die Zwölfjährige gleich zwei Medaillen umhängen. Die junge Vielseitigkeitsreiter des ARC musste dabei fünf Teilprüfungen absolvieren. Am Ende sicherte sich Siebens auf Cherry Liess in der Pferde-Klasse den Titel in der zweiten Abteilung. Mit der Mannschaft des Teams Weser-Ems landete das junge Talent auf Rang zwei.

In Fikensolt sattelte Tida Siebens ebenfalls. Beim Derby belegte die ARC-Starterin auf Cherry Liess den vierten Platz. Sie absolvierte den Parcours in 43,62 Sekunden mit vier Fehlerpunkten.

Doch auch die lokalen Vielseitigkeitsreiter aus dem Ammerland hatten Grund zum Jubeln. Miriam Conrad vom Ammerländer Reitclub sicherte sich den Kreismeistertitel in der A-Vielseitigkeit. Die Plätze zwei und drei gingen an Franziska von Aschwege (PS Petersfehn) und Sarah Yvonne Deger (ARC). Kreismeister in der E-Vielseitigkeit darf sich Sarah Rohde nennen. Sie verdrängte ihre Teamkolleginnen vom ARC, Nina Brossmann und Jette Heinsohn, auf die Silber- und Bronzeränge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zufrieden zeigte sich auch die Siegerin des Fikensolter Derbys, Frederike Müller. Die Reiterin vom ARC triumphierte auf Seperate Property (58 Sekunden) bei ihrem Heimturnier knapp vor Celine Wehner und Luigi (58,3) vom RUFV Lastrup. Die beiden Reiterinnen konnten den Parcours der Klasse A** mit Geländehindernissen als einzige Starterinnen ohne Strafpunkte absolvieren.

„Insgesamt war es eine sehr anspruchsvolle Prüfung mit einigen schwierigen Hindernissen. Der Einstieg ins Gelände hat schon einige Schwierigkeiten dargestellt, was man auch daran erkennt, dass nur Wenige fehlerfrei bleiben konnten“, sagte Müller, die sonst auch auf dem Fikensolter Reitplatz trainiert und schon im Vorfeld auf einen der vorderen Plätze spekuliert hatte: „Ich konnte hier schon vor zwei Jahren gewinnen und hatte mir vorgenommen, mit einer schnellen Runde weiter vorne zu landen. Es ist natürlich super, dass dies nun geklappt hat.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.