Westerstede Die Negativserie der TSG Westerstede hält in der Regionalliga weiter an. Auch am Samstagabend ging das Team um Headcoach Nenad Cirkovic nach einer 69:102-Auswärtspleite beim Konkurrenten RW Cuxhaven als Verlierer vom Feld.

Dabei präsentierten sich die Eagles, welche zum ersten mal seit Wochen wieder auf einen breiten Kader zurückgreifen konnten, besonders in der ersten Hälfte mit den Cuxhavenern auf Augenhöhe. Nach einer 19:18-Führung vor dem zweiten Viertel deutete auch vier Minuten vor der Halbzeit beim Stand von 38:37 für die Gastgeber alles auf das erwartet spannende Duell zweier gleich starker Teams hin.

Doch drei Minuten vor der Pause musste Cirkovic mit ansehen, wie seine Mannschaft zunehmend die Kontrolle über die Partie verlor: „Nachdem wir 16 Minuten die Cuxhavener Stärken im Griff hatten, haben wir wie so oft kurz den Faden verloren. Cuxhaven konnte dies direkt ausnutzen und ist uns schnell bis zur Pause enteilt“, beschreibt der Serbe den 39:49-Halbzeitrückstand.

Geschlagen gaben sich die Ammerländer jedoch nicht und kamen, angeführt von den beiden Guards Piet Niehus (24 Punkte) und Fritz Hemschemeier (15), wieder in Schlagdistanz (54:60, 28. Minute). Doch besonders die insgesamt schwache Trefferquote der Westersteder sorgte dafür, dass die Gastgeber sich noch vor dem Schlussviertel entscheidend auf 70:54 absetzen konnten. Diesem Vorsprung hatten die Eagles, bei denen vor allem die großen Spieler enttäuschten, in den letzten zehn Minuten nichts mehr entgegenzusetzen.

„Cuxhaven hat unsere Schwächephasen immer wieder ausgenutzt. Zudem hat bei Cuxhaven jeder Spieler etwas zum Sieg beigetragen und gleich fünf Spieler punkteten zweistellig. Unsere Schwäche im Abschluss war am Ende leider zu groß, um dagegenzuhalten“, fasst Cirkovic niedergeschlagen zusammen und ergänzt: „Wir müssen in den nächsten Spielen Kampfgeist zeigen. Der Weg raus aus so einer Negativserie funktioniert manchmal nur über den Willen und den Einsatz.“

Am nächsten Sonntag wartet mit Eimsbüttel bereits der nächste direkte Konkurrent auf die Westersteder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.