+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

Westerstede Schon im Vorfeld hatte TSG-Trainer Nenad Cirkovic angedeutet, dass es für seine Westersteder Basketballer bei Tabellenführer Eintracht Stahnsdorf nicht zu holen geben dürfte. Mit der Art und Weise, wie die 41:103 (28:51)-Niederlage im letzten Regionalliga-Auswärtsspiel der Eagles zustande kam, war der Coach aber nicht einverstanden, auch wenn seine Spieler für das Resultat am Ende wenig konnten.

„Hier konnte man heute nicht von Basketball sprechen. Die fünf Jungs, die mit nach Brandenburg gereist sind, haben alles gegeben. Aber gegen das beste Team der Liga in voller Rotation kannst du so einfach nicht mithalten“, fasste Cirkovic das Spiel zusammen.

Lediglich im ersten Viertel waren die Ammerländer konkurrenzfähig. Sandro Antunovic, Mathis Röglin, Justus Röben, Piet Niehus und Fritz Hemschmeier gaben alles und konnten die Partie zumindest zehn Minuten einigermaßen offen gestalten. Mit einer 24:19-Führung für den Favoriten ging es in den zweiten Spielabschnitt.

Danach wurden den Eagles aber immer deutlicher die Grenzen aufgezeigt. Ohne Wechseloptionen schwanden merklich die Kräfte, bis zur Pause hatte sich Stahnsdorf bereits auf 51:28 abgesetzt. Und dieser Vorsprung wurde immer deutlicher. Vor allem als die Westersteder die letzten sechs Minuten in Unterzahl agieren mussten, weil Röglin die Foulspielgrenze überschritten hatte, zog Stahnsdorf noch einmal deutlicher davon. Zu viert gelangen der TSG nur vier Punkte im letzten Viertel.

Für die TSG spielten: Antunovic (15), Hemschmeier (9), Niehus (15), Röben, Röglin (2)

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.