Westerstede /Bad Zwischenahn Trotz einiger personeller Engpässe ist bei den Regionalliga-Volleyballern der VSG Ammerland alles vorbereitet für einen gelungenen Saisonstart. Am Sonntag (16 Uhr, Robert-Dannemann-Halle) beginnt die neue Spielzeit mit einem Heimspiel in Westerstede gegen Drittliga-Absteiger MTV Hildesheim. „Auch unsere Verletzungen ändern nichts an unserer Marschroute: Wir wollen uns zum Auftakt stark präsentieren und drei Punkte holen“, sagt Trainer Torsten Busch.

Nachdem die Meisterschaft in der vergangenen Saison denkbar knapp verpasst wurde – es gab lange ein Hin und Her an der Spitze zwischen dem VfL Lintorf, dem Oldenburger TB und den Ammerländern –, ist sie nun das erklärte Ziel der Mannschaft. Lediglich ein Punkt trennte Meister Lintorf von der TSG.

„Was uns stark macht, ist, dass wir auf jeder Position doppelt besetzt sind,“ bilanziert Trainer Busch die Turniere im Vorfeld der Saison. Da kommt das „Kracher-Spiel“ zum Auftakt gerade Recht. „Die Ergebnisse aus der Vorbereitung lassen vermuten, dass Hildesheim in der Spitzengruppe zu finden sein wird“, hat Busch erkannt. Beim Gegner handele es sich um eine erfahrene Mannschaft, die im Regionspokal sehr gute Ergebnisse erzielt habe: „Wir sind gewarnt!“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dem Abgang von Malte Tyedmers, der Jugendtrainer bleibt, zur SG Ofenerdiek/Ofen stehen vier Zugänge entgegen. Vom Oldenburger TB sind Zuspieler Jannis Jargow und Mittelblocker Simon Adelmann gekommen. Aus dem eigenen Nachwuchs haben die Außenangreifer Timo Pundt und Julian Laabs den Sprung in die Erste geschafft. „Besonders die beiden Youngster haben mich überzeugt“, führt der Trainer aus: „Überhaupt haben sich die Neuen bestens integriert. Die Arbeit mit diesen tollen Typen macht Spaß.“

Der Vorteil, dass der Kader 16 Spieler umfasst, könnte schon beim Start wirksam werden. Thomas Adelmann, der stärkste Außenangreifer der vorigen Saison, wird aufgrund einer Schulterverletzung nicht auf seiner angestammten Position, sondern neben dem etatmäßigen Libero Lennart Göhring zum Einsatz kommen. Johannes Möller kuriert eine Entzündung im Ellenbogen aus. Auch der Einsatz von Sieko Finke (Vater geworden) ist fraglich.

Erstmals seit Zweitliga-Zeiten steht Busch allein an der Seitenlinie. Für den auch von der Mannschaft geschätzten Co-Trainer Olaf Gloystein ist der Aufwand zu groß geworden. Er ist als Vereinstrainer in Ofenerdiek in der Verbandsliga stärker gefordert. In den ersten Spielen wird Lars Achtermann, der nach einer weiteren kleinen Knieoperation noch nicht wieder fit ist, Busch unterstützen.

Sicher ist für den Trainer und seine Spieler gegen Hildesheim eines: „Wir müssen sofort voll da sein.“ Seit ihrer Drittliga-Saison 2017/18 ist das bei den Ammerländern kein banaler Spruch. Damals kam Hildesheim als Aufsteiger zum ersten Saisonspiel nach Westerstede. Die VSG zeigte sich noch nicht auf Drittliga-Niveau, verschlief den Auftakt und stellte, ohne es damals zu ahnen, früh die Weichen Richtung Abstieg. „Da steht noch eine Rechnung offen“, zählt Busch den Gegner an.

Eine Neuerung wird es im Anschluss an das Spiel geben. Beide Trainer wählen dann direkt aus der jeweils anderen Mannschaft einen MVP, also den besten Spieler, der dann einen kleinen Ball als Präsent überreicht bekommt.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.