BAD ZWISCHENAHN Kühle Witterung beim 12. Lauf rund ums Zwischenahner Meer. Kurz nach dem Start begann es auch noch leicht zu nieseln. Dennoch waren die äußeren Bedingungen für die Aktiven eigentlich sehr gut. „Besser als große Hitze“, meinte Heiko Heinsen. Hauptorganisator Guido Hedemann verzeichnete mit über 350 Startern dann auch noch ein sehr gutes Echo zu der traditionellen Laufveranstaltung.

Vor dem Start gab es rund 100 Nachmeldungen, die damit für ein großes Teilnehmerfeld sorgten, das pünktlich um 16 Uhr vom stellvertretenden Zwischenahner Bürgermeister Detlef Dierks auf die 12,5-km-lange Reise rund ums Zwischenahner Meer geschickt wurde. Es gewann diesmal ein alter Bekannter im Ammerland: Stefan Schwengels vom TuS Westerloy. Er benötigte 43,29 Minuten. Schwengels hatte den Meerlauf bereits vor einigen Jahren einmal gewonnen. Platz zwei belegte Holger Tyener von der TSG Hatten-Sandkrug (43,36) vor Gerrit Lubitz aus Bremen (43,39).

Bei den Frauen als Erste durchs Ziel kam Eva Brinkmann aus Leer in 48,03 Minuten vor Veronika Werner in 49,39 Minuten. Platz drei belegte Andrea Garben vom TuS Petersfehn in 51,51 Minuten.

Beim Zieleinlauf auf dem Zwischenahner Marktplatz hatten sich auch wieder zahlreiche Zuschauer eingefunden. Alle Läufer, auch die später eintrudelnden, wurden mit viel Applaus bedacht.

vom Meerlauf im Internet unter:

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.