Apen /Westerstede Bei einem weiteren Spielfest der Grundschulen zur Förderung des Handballsports haben sich hunderte Drittklässler in der Brakenhoff-Sporthalle in Westerstede ausgetobt. Das Spielfestteam Ammerland hatte eingeladen und 330 Schüler aus 17 Klassen der Gemeinden Apen und Westerstede nahmen an zwei Tagen begeistert daran teil. Und wie immer stand der Spaß an der Bewegung im Vordergrund.

Beteiligt waren die Grundschulen Nordloh, Apen, Janosch Grundschule Augustfehn, Am Stahlwerk Augustfehn II, Ocholt, Halsbek, Gießelhorst, Westerloy, Brakenhoffschule und Hössenschule Westerstede. Jede Klasse startete unter einem zugewiesenen Tiernamen – so besiegten schnelle Hasen auch mal wilde Bären.

Ein ganz besonderer Renner bei der Veranstaltung in Westerstede war die neue Hüpfburg. Das Spielfestteam Ammerland hatte keine Mühen gescheut, um das Spielgerät anzuschaffen. Dieses war auch Dank einer großzügigen Spende eines sport- und handballbegeisterten Bad Zwischenahners (der Spender möchte ungenannt bleiben) möglich. Und die Begeisterung der Kinder zeigte allen, dass die Investition sich gelohnt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Spielfest ist immer ein Höhepunkt im Schuljahr. Die Kinder freuen sich sehr darauf“, erklärte Lehrerin Nathalie Gollenstede von der Janosch Grundschule Augustfehn, die bereits viermal mit einer Klasse dabei war. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie das Spielfestteam an den einzelnen Stationen Hilfen anbietet und die Kinder begleitet. Super war auch, dass vor dem Spielfest ein Handballtrainer vom TuS Augustfehn mit den Kindern im Unterricht geübt hatte.“

Für ein abwechslungsreiches Programm war gesorgt. Mit Begeisterung spielten die Kinder Minihandball, hüpften auf der Hüpfburg, spielten Rodeo auf der großen Weichbodenmatte und hatten Spaß bei der Rollbrettstaffel. Beim freien Spiel wurden die zahlreichen Spielangebote genutzt: Rollen von der schiefen Ebene, Rollbrettfahren durch einen Tunnel, jonglieren mit Tüchern. Außerdem standen Hüpfbälle, Stelzen, „Moonhopper“ und Balancierschalen zur Verfügung.

Für alle wilden hungrigen Tiere gab es zwischendurch in der Frühstückspause Kuchen und ein Getränk. Für die Bewirtung der hungrigen Mäuler sorgten an beiden Tagen Mütter der Brakenhoffschule Westerstede.

„Das Spielfestprogramm war sehr abwechslungsreich und förderte das Koordinationsvermögen bei den Kindern und den Spaß an der Bewegung“, erklärte Teamleiter Jens Lübben von der Oberschule Wiefelstede und war mit dem Ablauf sehr zufrieden. „Wenn sich hinterher Mädchen und Jungen bei den örtlichen Vereinen TSG Westerstede und TuS Augustfehn melden, um auch weiterhin Handball zu spielen, dann haben wir unser Ziel erreicht.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.