Wemkendorf Burkhard Behrends aus Edewecht war an diesem Samstag doppelt zufrieden. Er gewann beim Trecker-Treck in Wemkendorf nicht nur in der Klasse 2,5 Tonnen, sondern war im Duell mit dem Bremswagen auch noch weiter gekommen als sein Bruder Reinhard. Burkhard tröstete Reinhard allerdings damit, dass dieser mit einem vierten Rang bei insgesamt 25 Startern ebenfalls sehr gut abgeschnitten hatte.

Beim Trecker-Treck, der auch in diesem Jahr wieder hunderte Schaulustige anlockte, müssen straßentaugliche Traktoren in unterschiedlichen Gewichtsklassen einen Bremswagen möglichst über eine Strecke von 100 Metern ziehen – und Idealfall so den „Full Pull“ schaffen. Die Bremswagen werden mit Gewichten beladen, die, wenn es zu einem Stechen kommt, weiter beschwert werden können. In der Klasse 2,5 Tonnen erreichte der Edewechter Zimmermann im Stechen mit 73,79 Metern die größte Weite, gefolgt von Douwe Witbaard und Karsten Thümler.

Die Sieger beim 16. Trecker-Treck

200 Starter melden die Organisatoren des Wemkendorfer Trecker-Trecks, 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Sieger der einzelnen Klassen:

2,5 Tonnen: 1. Burkhard Behrens, 2. Douwe Witbaard, 3. Karsten Thümler.

3,5 Tonnen: 1. Rudi Bockelmann, 2. Cor Luten, 3. Andree Martsch.

4,5 Tonnen: 1. Christoph Hammersen, 2. Wolfgang Becker, 3. Silke Behrends.

6 Tonnen: 1. Niklas Siefken, 2. Wolfgang Becker, 3. Arne Brinkmann.

8 Tonnen: 1. Arne Brinkmann, 2. Ingo Lüers, 3. Bernd Wieborg.

10 Tonnen: 1. Michael Schulz, 2. Marvin Wittje, 3. Jan Gerd Hollje.

Mit seiner Zimmermanns-Kleidung fiel Burkhard Behrends im Feld der gut zweihundert Teilnehmer natürlich auf. „Mein Vater hat vor fast 30 Jahren die Landwirtschaft aufgegeben. Die Trecker hier sind noch Restbestände, die wir jetzt hier in Wemkendorf einsetzen“, erklärte er. Für ihn und auch seinen Bruder war es bereits die achte Teilnahme an der Veranstaltung, die vor 13 Jahren von Jan-Gerd und Thorsten Helmers sowie Heinz Eilers ins Leben gerufen worden war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie die Behrends-Brüder startet auch Ingo Lüers aus Apen nur in Wemkendorf. Er fuhr in der 8-Tonnen-Klasse und belegte dort am Ende den 2. Platz. „Ich bin heute zum dritten Mal dabei“, erzählte der 44-Jährige. Sein 120-PS-Traktor wird im Alltag in der Landwirtschaft eingesetzt, wie die meisten Fahrzeuge der übrigen Starter auch. Für ihn ist die Teilnahme an der Veranstaltung aber noch mehr als nur der sportliche Reiz, sich in dieser besonderen Disziplin zu beweisen. „Ich freue mich, hier viele Bekannte und Kollegen zu treffen, die ich zum großen Teil lange nicht gesehen habe.“ Der Spaß steht für ihn eindeutig im Mittelpunkt. Und wenn dabei ein zweiter Platz herausspringt, wird die Heimfahrt nach der Abschlussparty dann noch angenehmer.

Einen Platz im Mittelfeld belegte André Wigbers aus Varel. Seitdem es den Trecker-Treck in Wemkendorf gibt, ist er Stammgast, wobei er alle zwei Jahre mitmacht. Er freute sich über das Lob des Moderators Daniel Hinrichs, der ebenfalls von Beginn an dabei ist. „Beim ersten Versuch bin ich den saubersten Zug gefahren, wobei ich den zweiten Teil der Strecke nur auf den Hinterrädern fuhr“, erzählte er stolz. Gerade in den kleineren Klassen kam es öfter vor, dass die Traktoren „Männchen“ machten. Das sah teils sehr spektakulär aus.

Mit den 200 Startern hatte sich das Teilnehmerfeld um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöht, freute sich Thorsten Helmers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.