Wahnbek Eine knappe Heimniederlage bezogen die Landesliga-Fußballer von Kickers Wahnbek am Freitag mit 1:2 gegen den SV Brake. Damit rutschte das Team wieder auf einen Abstiegsplatz ab.

Für Brake war es der erste Sieg nach vier Niederlagen hintereinander und entsprechend groß war der Jubel. Christopher Nickel hatte die Elf aus der Wesermarsch in der 20. Minute in Führung gebracht. In der 38. Minute erhöhte Normen Hartmann. „Es waren letztlich auch die beiden einzigen klaren Chancen der Braker in der Partie“, so Kickers-Trainer Frank Claaßen. In der 64. Minute erzielte Maik Spohler den Anschlusstreffer. Wahnbek dezimierte sich dann aber selbst, als Spohler nach einer Schubserei in der 73. Minute die Rote Karte sah und vom Feld musste. Mit nur 10 Spielern war es natürlich schwer, doch noch den Ausgleich gegen die erfahrene Mannschaft der Braker zu erzielen. Die größere Erfahrung der Braker in der Landesliga war für Claaßen dann auch mit ein Grund für die Niederlage in einem wenig hochklassigen Match. Brake habe sich einfach cleverer gezeigt und es verstanden, das Spiel dann zu beruhigen wenn es notwendig war. Auf viele Tricks in solchen Situationen seien seine jungen Spieler hereingefallen. Vor den beiden Toren habe sich wenig getan. Insgesamt spielte sich das Geschehen in der Partie hauptsächlich im Mittelfeld ab.

Überflüssigerweise kassierte Torhüter Christian Meyer am Ende auch noch eine Gelb/Rote Karte, als er den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand aufnahm. Die personell schlechte Situation hat sich bei den Wahnbekern damit nicht gebessert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kickers Wahnbek: Christian MeyerDaniel Denker, Arkadius Wojcik, Nihat Tekce, Mascholino Dusbaba, Maik Spohler, Jannik Brandt, Sören Harms, Samir El-Faid (57. Bollmann), Murat Bengu (77. Torabian), Stephen Attoh (81. Ibrahim Temin.

Tore: 0:1 Nickel (20. Minute), 0:2 Hartmann (38.), 1:2 Spohler (64.).

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.