Ammerland Sollten sie nun unzufrieden sein? Oder doch zufrieden? Nach der Jugend-Landesmeisterschaft der U 16 mussten die Volleyballspieler der VSG Ammerland ihre Gefühle erst sortieren. Am Ende entschieden sie sich nach dem neunten Platz in der Endrunde der Teams aus Niedersachsen und Bremen in Bersenbrück für mehr Zufriedenheit als Enttäuschung.

„Der neunte Rang entsprach eigentlich nicht unseren Leistungen”, bilanzierte Trainer Malte Tyedmers. Doch den Ammerländern hatte der Modus einen Strich durch mögliche andere Rechnungen gemacht. Die Gruppen waren frei ausgelost worden und gaben nicht immer die Stärke der einzelnen Bezirke wieder.

Die VSG stand so in einer Vorrundengruppe mit USC Braunschweig und Titelverteidiger VSG Hannover. Gegen beide Teams verloren die Ammerländer – und die siegreichen Gegner wurden dann Dritter und Zweiter. „In den anderen Vorrundengruppen wären wir wohl weiter gekommen”, vermuteten die Ammerländer Spieler. Unter die letzten Acht hätte die VSG sicherlich gehört. „Die Halbfinalisten waren eine Klasse für sich”, erkannte Tyedmers an: „Aber auf den Plätzen dahinter wäre für uns einiges möglich gewesen.“

Die psychologische Aufbauarbeit des Trainers zahlte sich tags darauf in der Runde um die Plätze neun bis zwölf aus – wenn auch mit Verzögerung. Gegen DJK Northeim und VfL Lintorf ging jeweils der erste Satz verloren. Im zweiten Durchgang gegen Northeim hieß es gar schon 6:15. Doch die VSGer besannen sich auf Spielwitz und Kampfkraft. Die beiden 2:1-Siege festigten den neunten Platz.

„Sich derart wieder aufzurappeln, muss man als großen Erfolg werten, vielleicht höher als eine bessere Platzierung”, befand das Betreuerteam. „Als Gruppe hatten wir daher auch viel Spaß zusammen.“

Für die VSG spielten: Leon Boesche, Keno Coldewey, Angelus Dreß, Julian Laabs, Felix Lenwerder, Joost Marken, Ben Müller, Timo Pundt. Als Trainerteam waren Malte Tyedmers und Jann Lüttmann dabei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.