OSTERSCHEPS Die vor drei Jahren gegründete Abteilung hat dem Verein Mitglider zugeführt, die ohne sie fern geblieben wären. Mehrere „Schnupperangebote“ lockten sie.

von Erhard Drobinski OSTERSCHEPS - Jeden Sonntagvormittag in den Wintermonaten verwandelt sich die Turnhalle der Grund- und Hauptschule Osterscheps in einen Schießstand für Bogenschützen. Zehn bis fünfzehn Personen im Alter ab 6 Jahren treffen sich dort wöchentlich, um die Techniken dieser Schießsportart zu lernen oder sie zu verfeinern.

Seit nunmehr gut drei Jahren bietet der Schützenverein (SV) „Tell“ Scheps das Bogenschießen an. Und wie die sportliche Leiterin Karin Wittenberg feststellen konnte, mit Erfolg. So sind seit Einführung dieser Sportart Personen dem Verein beigetreten, die für den traditionellen Schießsport eher weniger übrig hatten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Idee, auch in Scheps zu Pfeil und Bogen zu greifen, kam von Karin Wittenberg, die an der Haupt- und Realschule in Edewecht dieses Angebot ebenfalls durchführt. Von den Teilnehmern wird verlangt, dass sie die bestehenden Regeln und Vorschriften beachten, um Verletzungen auch anderer zu vermeiden. Dazu müssen sie lernen, sich zu konzentrieren und die richtige Körperhaltung einzunehmen. Die Technik und Sicherheit im Umgang mit dem Bogen gehören ebenfalls dazu.

Um das Bogenschießen stärker der Öffentlichkeit vorzustellen, bietet der SV „Tell“ Scheps Schnupperangebote z.B. im Rahmen der Ferienpass-Aktion oder auch im Rahmenprogramm des Herbstmarktes an.

So kam auch Benjamin Schrör aus Jeddeloh I zu dieser Sportart. Auf dem Edewechter Herbstmarkt probierte er es zum ersten Mal aus und war davon so begeistert, dass er gleich dabei blieb. Für diesen Sport scheint er ein Talent zu haben. Er kann gut zuhören, setzt das Gesagte richtig um und hat auch schnell die nicht einfache Technik begriffen. Und er hat Mut. Vor gut vier Wochen hat er sich als absoluter Neuling bei den 1. Kreismeisterschaften im Bogenschießen, wenn auch mit geringem Erfolg, beteiligt.

Neben dem SV Scheps findet in der Gemeinde nur noch beim SV Klein Scharrel Bogenschießen statt. Gerade Kinder und Jugendliche können dadurch an den Schießsport herangeführt werden. Der 10-jährige Jan Bischoff aus Scheps ist bereits seit Anfang an dabei, Sebastian Wemken aus Scheps kam Anfang des Jahres dazu. Allen, auch den Erwachsenen, macht es natürlich besonderen Spaß, die goldene Mitte zu treffen. In jedem Fall sind die Jungs von dem Sport so sehr fasziniert, dass sie dabei bleiben wollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.