Edewecht /Westerstede Zum Abschluss der Hinrunde gab es noch eine Überraschung in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer. Das Schlusslicht, der VfL Edewecht, erreichte gegen die TSG Westerstede ein 8:8. Zuvor hatten die Kreisstädter sechs Partien in Folge gewonnen. Der Punktgewinn dürfte den Edewechtern neue Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

Der Start ging an die Gäste, die durch Jörn Friese/Jens-Uwe Hock, Daniel Sparding/Steffen Weiers sowie die beiden Einzel im oberen Paarkreuz durch Weiers und Sparding mit 4:1 führen. Rainer Jedamski/Lutz Schöbel hatten den bis dahin einzigen Edewechter Punkt erzielt. Andreas Trost gelang anschließend in fünf Sätzen der erste Edewechter Einzelpunkt, ehe Friese mit dem 2:5 den alten Abstand wiederherstellte.

Dann drehten die Edewechter jedoch auf. Lutz Schöbel, Michael Hülsmann, Jedamski und Trost konnten zum 6:6 ausgleichen. Nach dem 6:7 durch Muhammet Erdem schafften Lutz Schöbel und Hülsmann sogar ihre zweiten Tagessiege und brachten Edewecht mit 8:7 in Führung. Diesen Vorsprung können die Gastgeber aber nicht in einen Sieg ummünzen. Sparding/Weiers gewannen nach fünf Sätzen das Schlussdoppel zum 8:8-Endstand nach viereinhalb Stunden Spielzeit.

Schlechter lief es bei den Bezirksklasse-Spielerinnen des VfL Edewecht, die in Esenshamm mit 1:8 verloren. Beim Tabellenführer konnte nur Christine Vogel für die Ammerländer punkten. Auf Platz sechs geht der VfL in die Winterpause.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.