Rastede Auf eine erfolgreiche Saison blicken die Pétanque-Spieler des VfL Rastede zurück. Mit einem starken Schlussspurt sicherten sich die beiden Teams beste Positionen. Während die erste Mannschaft die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga feiern konnte, kam die „Zweite“ mit einem Doppelsieg am letzen Spieltag noch auf den zweiten Platz in der Bezirksliga.

Erst am letzten Spieltag konnte der VfL die Meisterschaft perfekt machen. In Osnabrück reichten den Rastedern ein 3:2 gegen Jever und ein 4:1 gegen Oldenburg für den Titel. Ebenfalls mit zwei Siegen am letzten Spieltag beendete die zweite Mannschaft des VfL Rastede auf eigener Anlage die Saison. Mit einem 3:2 gegen Tura Bremen und einem 5:0 gegen Wilhelmshaven schrammten die Ammerländer nur knapp am Titel vorbei.

„Insgesamt sind wir mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden. Der VfL Rastede hat erst seine dritte Saison gespielt – und das in diesem Jahr bereits mit zwei Teams“, freute sich VfL-Pétanque-Abteilungsleiter Dietmar Bücker. Umso größer sei der Erfolg der ersten Mannschaft zu bewerten, die schon ihren zweiten Aufstieg feiern konnte, lobte Bücker. Auch der zweite Platz der zweiten Mannschaft in ihrer Premierensaison sei ein großartiger Erfolg, resümierte der Abteilungsleiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zudem gibt es bei den Rasteder noch Einzelerfolge zu vermelden. Mario und Karl-Heinz Wilken erreichten bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Doublette Mixte (gemischte Doppelformation) den dritten Platz. Ebenfalls auf Platz drei kam Marion Wilken bei den Landesmeisterschaften im Triplette der Frauen (Formation 3:3).

„Bei dem guten Zulauf, den unsere Abteilung erfährt, ist nicht auszuschließen, dass wir schon in der kommenden Saison mit einer dritten Ligamannschaft an den Start gehen“, freut sich Bücker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.